Mondorf trifft auf faszinierenden Aufsteiger

Kommenden Samstag ist es endlich wieder soweit. Im vorletzten Saisonspiel des TuS Mondorf darf man erneut in den Nordosten der Bundesrepublik reisen. Ziel ist das Bundesland Mecklenburg- Vorpommern, genauer die Stadt Neustrelitz.

Mondorf trifft auf faszinierenden Aufsteiger

Der einzige Aufsteiger der letztjährigen Saison schlug wie eine Naturgewalt in der zweiten Bundesliga Nord ein und festigte sich schnell im oberen Drittel der Tabelle. Auch der TuS Mondorf wurde Opfer der überragenden Hinrunde des Aufsteigers. 0:3 wurde man heimwärts geschlagen. Doch langsam stellen sich die Teams auf die doch manchmal recht eklig zu bespielenden Neustrelitzer ein. In der laufenden Rückrunde der Saison tut sich der PSV Neustrelitz enorm schwer. Aus den letzten 6 Partien konnte sich das Team aus der Nähe Brandenburgs nur gegen Bitterfeld-Wolfen mit 3:2 durchsetzen und erkämpfte sich aus 18 möglichen Punkten 3 Punkte. Im Moment befindet sich der PSV Neustrelitz auf dem achten Tabellenplatz.

Schwierige Konstellation

Knapp einen Monat hatte der TuS Mondorf kein Pflichtspiel mehr. Die Routine ist dahin. Umso schwieriger wird das vorletzte Pflichtspiel in Neustrelitz. Obwohl die Form und der Tabellenplatz deutlich für den TuS Mondorf sprechen, ist niemand in den eigenen Reihen zu beobachten, der das Spiel auf die leichte Schulter nehmen möchte. Im Gegenteil. Jeder Einzelne ist sich bewusst, dass das kommende Spiel eines der schwierigsten der Saison werden kann. Keine Routine, lange Fahrt, Hinspielergebnis.

Trotzdem möchte der TuS Mondorf weitere wichtige Punkte sammeln, um das Rennen am Platz nochmal spannend zu gestalten. Damit dies möglich werden kann, müssen 3 Punkte her.

Über sporttotal.tv kann jeder Volleyballbegeisterte das Spiel verfolgen. Dank des Heimteams wird es einen Live-Stream geben.

Anpfiff: 19:00, 10.04.2021

Logo