Ein Wochenende voller Einbrüche

Eine Reihe von Wohnungseinbrüchen in Troisdorf, Niederkassel und Eitorf hielt die Polizei am letzten Wochenende auf Trab.

Ein Wochenende voller Einbrüche

Einbruch 1

Am Freitagmittag (09.08.2019) um 14:30 Uhr wurde der Troisdorfer Polizei der erste Einbruch gemeldet. Der Bewohner eines Einfamilienhauses an der Hauptstraße verließ sein Zuhause nur für 30 Minuten. Als er zurück in seine Einfahrt fuhr, flüchteten vier bis fünf Unbekannte aus seinem Haus zwischen den Nachbarhäusern zur Hauptstraße und dann weiter in Richtung der Stadtmitte. Einer der Tatverdächtigen hatte einen auffälligen großen roten Regenschirm dabei. Die Einbrecher versuchten zuerst ein Fenster aufzuhebeln, doch erfolglos. Dann versuchten sie es an der Terrassentür. Als die Glasscheibe zerbrach, konnten sie durchgreifen und die Tür von innen öffnen. Die Diebe stahlen insgesamt eine geringe Summe an Bargeld. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahme gelang ihnen unerkannt die Flucht.

Einbruch 2

Am Samstagmorgen (10.08.2019) kam es zwischen 08:40 Uhr und 12.30 Uhr zu einem weiteren Einbruch in Niederkassel an der Rathausstraße. Als die Bewohner des Einfamilienhauses nach Hause kamen, bemerkten sie, dass die Schlafzimmertür verschlossen war. Von der Terrasse sahen sie dann die eingeworfene Terrassentür, die ins Schlafzimmer führt. Der gesamte Schlafraum wurde durchwühlt, doch was gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Bei der Aufnahme des Tatortes zeigte der Geschädigte den Beamten ein silberfarbenes Trekkingfahrrad, das an der Grundstücksgrenze abgestellt war. Möglicherweise hat der Täter es stehen lassen, weil er beobachtet worden war. Das Fahrrad wurde als Beweismittel sichergestellt.

Einbruch 3

Der nächste Einbruch ereignete sich am Samstagnachmittag (10.08.2019) am „Schengbüchel“ in Troisdorf-Altenrath. Mindestens fünf maskierte Täter stiegen, vermutlich durch eine unverschlossene Nebentür, unbemerkt in das Einfamilienhaus ein, während die Hausbewohner in einem Gartenhaus auf dem Grundstück Fußball schauten. Die Täter durchsuchten die Räume in Erd-, Ober und Dachgeschoß nach Beute. Gegen 17.30 Uhr betrat der Ehemann das Wohnhaus und traf auf einen mit einem Dreieckstuch maskierten Täter. Auf einen Pfiff des Einbrechers flüchteten er und vier weitere maskierte Mittäter. Die Unbekannten liefen nach draußen und stiegen in einen dunklen Kombi, der auf dem "Schengbüchel" in Höhe der Hausnummer 25 geparkt war. Der Wagen fuhr über die Höckergasse weiter in Richtung der Flughafenstraße. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei waren bislang ohne Erfolg. Erbeutet wurde lediglich etwas Bargeld. Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221 entgegen.

Einbruch 4

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (11.08.2019) wurde wieder ein Einbruch gemeldet. In einer Erdgeschosswohnung an der Goethestraße in Eitorf war die Bewohnerin vor dem Fernseher eingeschlafen. Als sie gegen 01:20 Uhr durch verdächtige Geräusche wach wurde und in den Flur trat, traf sie auf einen unbekannten Mann, der sofort flüchtete. Er lief über die Schmidtgasse in Richtung der Brückenstraße davon. Die junge Frau bemerkte sofort, dass ihr bordeauxroter Opel Astra, der vor der Tür geparkt war, fehlte. Vermutlich hatte ein Mittäter den 20 Jahre alten Wagen mit den ebenfalls entwendeten Autoschlüsseln bereits weggefahren. Neben dem Auto stahlen sie ebenfalls die Handtasche der Geschädigten mit allen persönlichen Dokumenten. In die Wohnung konnten die Täter wahrscheinlich durch ein gekipptes Fenster eindringen. Einer der Tatverdächtigen wird als 180 cm großer und schlanker Mann beschrieben. Er war mit einer dunklen Hose und einem dunklen Pullover mit Kapuze, die er ins Gesicht gezogen hatte, bekleidet. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des bordeauxroten Opel Astras nimmt die Polizei in Eitorf unter der Telefonnummer 02241 541-3421 entgegen.

Logo