RSAG öffnet Entsorgungsanlagen unter besonderen Schutzvorkehrungen

Ab sofort ist die Anmeldung von Sperrmüll, Elektrogroßgeräten und die Bündelsammlung möglich. Montag öffnen dann alle Entsorgungsanlagen der RSAG

RSAG öffnet Entsorgungsanlagen unter besonderen Schutzvorkehrungen

Die RSAG bietet seit heute die telefonische Anmeldung zur Abholung von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten wieder an. Wer seinen Sperrmüll oder sein Elektrogroßgerät loswerden möchte, kann die Abholung nach Termin wie bisher entweder online über die RSAG-Internetseite oder telefonisch unter der bekannten Rufnummer 02241 306 444 beauftragen. Auch die Terminvergabe für die Bio-Bündelsammlung, die bis zu 13 Mal im Jahr kostenlos angeboten wird, ist sowohl online als auch telefonisch unter 0800 306 5555 wieder möglich.

Öffnung der Entsorgungsanlagen ab Montag

Ab Montag, 20. April 2020 sind alle RSAG-Entsorgungsanlagen in Troisdorf (Wertstoffhof), Sankt Augustin, Eitorf und Swisttal-Miel für alle privaten und gewerblichen Kunden wieder geöffnet. „Mit diesem Schritt fahren wir die gewohnte Dienstleistung langsam wieder hoch. Damit dies aber gut funktioniert, sind zum Schutz der Gesundheit aller wichtige Spielregeln zu beachten“, erläutert Unternehmenssprecher der RSAG, Joachim Schölzel, zur Aufhebung der Beschränkungen: „Oberstes Prinzip bei den Anlieferungen auf den Anlagen ist, dass Kunden und Fachpersonal gebührend Abstand zueinander halten. Auch empfehlen wir unseren Kunden auf den Anlagen Schutzmasken zu tragen. Damit so wenig Kontakt mit dem Personal wie möglich entsteht, raten wir bei kostenpflichtigen Abfällen mit EC-Karte zu zahlen“, ergänzt Schölzel.

Die RSAG-Entsorgungsanlagen sind ab Montag zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet. Die Öffnungszeiten finden sich hier oder im gedruckten Abfallkalender.

Die (kostenpflichtigen) Zusatzangebote wie die Behälterreinigung und der Sperrmüll-Express werden ebenfalls ab sofort wieder angeboten. Ausgenommen ist der spezielle Trageservice für Großgeräte. Dieser startet erst wieder am 4. Mai 2020. Auch das Elektrokleinteile-Mobil und das Schadstoffmobil werden ab Montag, den 4. Mai 2020 in den Städten und Gemeinden eingesetzt.

Die Unternehmenszentrale in Siegburg bleibt nach wie vor für den Kundenverkehr geschlossen. Erst wenn Rathäuser und andere öffentliche Einrichtungen wieder für Kunden geöffnet werden, wird die Zentrale wieder geöffnet.

Weitere wichtige Hinweise:

Es kann in den nächsten Wochen durch einen erhöhten Andrang zu Wartezeiten an den RSAG-Entsorgungsanlagen kommen. Um Wartezeiten möglichst gering zu halten zu, werden Anlieferer gebeten den den Hinweisen des Fachpersonals zu folgen und die Abfälle an den zugewiesenen Stellen zügig und ordnungsgemäß zu entsorgen. Am Eingang erhält man dazu ein Infoblatt mit Hinweisen zur Anlieferung.

Wer nicht unbedingt selber auf die Entsorgungsanlage fahren muss, sollte die üblichen Abfuhren für Sperrmüll, Elektrogroßgeräte und Grünabfall-Bündel nutzen.

Der Kundenservice der RSAG hilft bei Fragen. Telefonisch ist die Kundenberatung unter 02241 306 306 erreichbar. Hier könnte es durch hohes Telefonaufkommen ebenfalls zu Wartezeiten kommen.

Logo