Mit Beethoven im Gepäck: WDR „Dackl“-Tournee zu Besuch an der KGS Lülsdorf

Am Donnerstag (19.05.2022) durften sich die Lülsdorfer Grundschüler*innen über den Besuch von Musikern des WDR-Sinfonieorchesters freuen. Anlässlich Beethovens Geburtstag lernten sie viel über sein Leben und seine Musik.

Mit Beethoven im Gepäck: WDR „Dackl“-Tournee zu Besuch an der KGS Lülsdorf

Vier Musiker des WDR-Sinfonieorchesters machten sich gestern, am 19.05.2022, auf den Weg in die Katholische Grundschule Lülsdorf. Mit im Gepäck hatten sie zwei Violinen (Pierre Marquet, Johanne Stadelmann), eine Viola (Gaelle Bayet) und einen Kontrabass (Stefan Rauh). Doch nach der Begrüßung durch Schulleiterin Margret Michels übernahm der Dackl die Regie.

Was ist die Dackl-Konzerttournee?

Die Dackl-Konzerttournee ist Teil des großen WDR-Musikvermittlungsprogramms „WDR macht Schule“. Vom 16. bis 20. Mai besucht sie rund 15.000 Kinder an circa 80 Grundschulen in über 50 Orten in ganz NRW. Mit Musik und Geschichten rund um Ludwig van Beethoven wird mit den Kindern gemeinsam dessen 252. Geburtstag gefeiert.

Die WDR „Dackl“-Tournee in Lülsdorf

Zugeschaltet durch informative und lustige Videobotschaften brachte der Dackl den Kindern der Klassen 3a, 3d, 4a, 4c und 4d das Leben und Schaffen des großen Bonner Komponisten Ludwig van Beethoven näher.

Zwischen diesen Botschaften begeisterte das Streich-Quartett mit abwechslungsreichen Stücken aus Beethovens Werk.

Ein Höhepunkt war erreicht, als alle Schülerinnern und Schüler gemeinsam die "Ode an die Freude" sangen - wiederum begleitet durch die vier Profi-Musiker. Die Melodie aus der 9. Sinfonie ist heute besonders bekannt als Europa-Hymne. Unterstrichen wurde der Gesang durch eine Choreografie mit selbstgebastelten Europa-Sternen.

Schüler*innen hatten viele Fragen an die Musiker

Nun hatten die Kinder die Gelegenheit, ihre zahlreichen Fragen loszuwerden. Sie reichten von "Verdient man viel als Musiker?" über "Ist das Ihr Traumberuf?" und "Hören Sie auch Pop-Musik?" bis hin zu "Aus welchem Holz wird der Bogen gemacht?" Die Fragen wurden mal fachkundig, mal persönlich beantwortet und mündeten schließlich in ausführliche Instrumentenkunde. Die Streichinstrumente wurden vorgestellt und miteinander verglichen. Große Instrumente mit langen Saiten erzeugen tiefe Töne, kleinere Instrumente mit kürzeren Saiten hohe Töne. Eine der mitgebrachten Geigen war über 300 Jahre alt!

Mit lang anhaltendem Applaus verabschiedeten die über 100 Kinder der KGS Lülsdorf die musikalischen Gäste... und natürlich den Dackl!

Logo