Große Waldbrandgefahr - Jetzt verstärkt auf das richtige Verhalten achten

Auch die Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis warnen. Sie geben Hinweise, wie man sich richtig verhält.

Große Waldbrandgefahr - Jetzt verstärkt auf das richtige Verhalten achten

Durch die lange Trockenperiode besteht laut dem Feuerwehrverband des Rhein-Sieg-Kreises zurzeit die große Gefahr von Waldbränden. Der Wald ist nicht nur kostbarer Lebensraum und eines der beliebtesten Naherholungsziele, das sich schnell in einen lodernden Waldbrand verwandeln kann. Man müsse stets bedenken, dass dabei nicht nur große Sachwerte zerstört werden: Ein Waldbrand bringt erhebliche Gefahren für den Menschen, für Wanderer ebenso wie für Anlieger und Löschmannschaften. Daneben dauert es Jahrzehnte, bis sich die Natur wieder erholt hat.

Daher ist ab sofort verstärkt auf Folgendes zu achten:

  • Grundsätzlich kein offenes Feuer im Wald.

  • Der Genuss von Tabakwaren hat im Wald nichts zu suchen.

  • Lagerfeuerromantik endet schnell in der Katastrophe. Auch Kinder auf die Gefahren aufmerksam machen: Feuer im Wald oder am Waldrand ist strikt zu unterlassen.

  • Nicht nur in der wärmeren Jahreszeit, auch im Winter während längerer Trockenperioden, brennen verdorrtes Gras und trockenes Unterholz wie Zunder.

  • Keine Flaschen oder andere Gegenstände im Wald wegwerfen (dies gilt übrigens immer), sie können Eigenschaften wie die eines Brennglases entwickeln.

  • Mut haben und Courage zeigen, Bekannte oder Passanten auf diese wichtige Regeln hinzuweisen.

Und sollte es trotzdem einmal brennen: Notruf 112 wählen.

Logo