Das letzte Saisonspiel: TuS Mondorf zu Gast in Warnemünde

Am kommenden Samstag bestreitet der TuS Mondorf beim SV Warnemünde sein letztes Saisonspiel. Das Hinspiel gewann der TuS in der heimischen Hardtberghalle mit 3:1. Doch Warnemünde ist derzeit in Topform. Ein spannender Saisonabschluss ist garantiert.

Das letzte Saisonspiel: TuS Mondorf zu Gast in Warnemünde

Der aktuell Tabellensechste aus Warnemünde ist derzeit in sehr guter Form. Seit über einem Monat gab es für das Team keine Niederlage mehr, in den letzten vier Spielen konnten 10 aus 12 möglichen Punkten gesammelt werden. Aber auch der TuS Mondorf muss sich nicht verstecken. Denn in den letzten vier Spielen wurden aus 12 möglichen Punkten sogar 11 Punkte geholt. So treffen am letzten Spieltag nun zwei Mannschaften aufeinander, die in Topform sind und mit viel Selbstbewusstsein ins Spiel gehen.

Lange Fahrt = Nachteil im Spiel ?

Um gegen den Gegner antreten zu können, müssen die Jungs um Trainer Vlasakidis erst einmal eine 7-stündige Autofahrt bewältigen. Um 7 Uhr früh geht es los Richtung Rostock. Um 19 Uhr startet das Spiel. Es ist kein Geheimnis, dass so eine lange Fahrt das Match schnell beeinflussen kann. Doch mit diesem Problem muss jede Mannschaft in der Liga umgehen können. Die Kunst besteht darin, sich nicht davon beeinflussen zu lassen und von Anfang an zu kämpfen zu sein.

Ziel der Mondorfer

Durch die guten Ergebnisse der laufenden Saison hat das Team aus Niederkassel die große Chance noch auf den dritten Tabellenplatz zu springen und sich somit einen Treppchenplatz zu sichern. Um dieses Ziel zu erreichen, muss ein Sieg her und gleichzeitig ein Ausrutscher des Moerser SC. Das Team um Trainer Vlasakidis, der auf jeden seiner Spieler zurückgreifen kann, reist also mit einem klaren Plan nach Warnemünde: Punkte müssen her und am besten gleich 3.

Volleyballfans können das Spiel wieder zuhause über einen Livestream verfolgen. Dieser wird auf der Seite sporttotal.tv laufen. Anpfiff ist am 24.04.2021 um 19:00.

Logo