Mondorfer verlieren gegen den TV Baden

Kampf um den Klassenerhalt in vollem Gange

Mondorfer verlieren gegen den TV Baden

Alles war vorbereitet. Die letzten beiden Heimspiele stark gespielt und gewonnen. Dj Dennis sorgte für Stimmung bei den gut 200 Zuschauern. Vollmert vor dem Spiel zu machpuls: „Wir haben gut trainiert und sind voll motiviert.“

So startete man auch. Mondorf eröffnete das Match mit einem Ass und erspielt sich den ersten Satz. Der Gegner beeindruckt und reagiert. Der Gäste-Trainer wechselt den Zuspieler, seine Spieler schütteln die lange Anreise nach und nach ab und kämpften sich in das Spiel. Im 2 Satz beim Stand von 19:19 kam dann die Wende. Der TV Baden zum ersten mal in Führung, gewinnt auch den 2. Satz. Badens Trainer Kernebeck zu machpuls: „Der Gewinn des 2 Satzes hat uns nochmal Auftrieb gegeben. Wir haben noch an ein paar Stellschrauben gedreht und damit die Kontrolle über das Spiel bekommen.“

Mondorf schaffte es nicht mehr zurück ins Spiel zu finden. Baden gab sich keine Blöße, gewann die Entscheidungssätze und das Spiel verdient mit 3:1.

Impressionen vom Spiel:

Die nächste Partie bestreiten die Mondorfer am Karnevalssamstag in Braunschweig. Am 29.2.und 1.3 2020 geht es dann weiter mit einen Doppelspieltag in der Hardtberghalle. Dann empfängt man die Hauptstädter aus Berlin und den aktuellen Spitzenreiter CV Mitteldeutschland.

Die Tabelle:

Logo