Ja, Nein und wieder Ja - Impfungen mit AstraZeneca wieder zulässig

Seit heute wird im Rhein-Sieg-Kreis wieder mit dem umstrittenen Impfstoff von AstraZeneca geimpft

Ja, Nein und wieder Ja - Impfungen mit AstraZeneca wieder zulässig

Nachdem die Impfungen mit AstraZeneca am Montag, 15. März, zunächst auf unbestimmte Zeit ausgesetzt worden waren, wird seit heute im Rhein-Sieg-Kreis wieder mit dem Impfstoff des internationalen Pharmaunternehmens AstaZeneca geimpft.

Termine werden komplett neu vergeben

Da am Montag nicht klar war, wie lange der verhängte Impfstopp andauern würde, wurden die bereits vereinbarten Termine ersatzlos gestrichen. Nun müssen sie neu vereinbart werden. "Wir werden genau da weitermachen, wo wir aufgehört haben", erklärt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, „wir setzen jetzt alles daran, die abgesagten Impftermine schnell neu zu vergeben".

Betroffen waren Angehörige priorisierter Berufsgruppen

Betroffen von der Verwirrung rund um den Impfstoff sind in erster Linie Angehörige priorisierter Berufsgruppen. Die Impftermine für die Generation Ü80 fanden wie geplant statt, da die Impfstoffe der Hersteller BioNTech und Moderna durchgängig wie geplant verimpft werden durften.

Logo