Kollision kurz vor Uckendorf

Weil ein PKW auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es zu einer Kollision.

Kollision kurz vor Uckendorf

(ots) - Aus bislang ungeklärten Gründen ist gestern (17.02.2021) gegen 12:30 Uhr ein 77-jähriger Autofahrer aus Troisdorf auf der Landstraße 269 (L269), kurz vor Niederkassel-Uckendorf, auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden PKW kollidiert. Der 77-Jährige und die 29-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos wurden dabei leicht verletzt. Der 77-Jährige, der mit einem Smart unterwegs war, konnte gegenüber der Polizei bislang keine Angaben zum Unfallhergang machen. Er gab lediglich an, dass er auf der L269 über die Stockemer Straße von Stockem in Richtung Uckendorf gefahren sei. Zur weiteren Behandlung kam er in ein Krankenhaus.

Unfallzeugen, die hinter dem 77-Jährigen gefahren waren, gaben an, dass er in der Kurve von der Stockemer Straße auf die Heerstraße immer weiter nach links auf die Gegenfahrbahn gefahren war. Dies bestätigte die entgegenkommende 29-jährige Henneferin, die mit ihrem Renault SUV von der Heerstraße auf die Stockemer Straße abbog. Obwohl sie äußerst weit rechts fuhr, konnte sie die Kollision nicht verhindern. Die Fahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt. Ins Krankenhaus musste sie aber nicht.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehr als 5.000 Euro. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Der Sachbeweis an der Unfallstelle wurde durch die Unfallaufnahmegruppe der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis erhoben. Dazu musste die L269 zwischen Stockem und der Heerstraße zeitweise gesperrt werden.

Logo