38-jährige Niederkasselerin fährt gegen Laterne

Unfall nach Streit mit Partner

38-jährige Niederkasselerin fährt gegen Laterne

Eine 38-jährige Fahrerin aus Niederkassel ist gestern Mittag (29.06.2020) nach einem verbalen Streit mit ihrem Partner mit ihrem Mazda gegen eine Straßenlaterne gefahren. Ein 16-jähriger Zeuge, der in der Nähe der Laterne auf dem Gehweg stand, bekam einen Schock und musste ins Krankenhaus. Die Autofahrerin hatte sich vor dem Unfall aus dem Auto heraus mit ihrem Freund gestritten, der auf dem gegenüberliegenden Gehweg des Zündorfer Weges in Niederkassel stand.

Sie fuhr nach eigenen Angaben "voller Rage" los und wollte nach links in die Pastor-Hochherz-Straße abbiegen. Dabei verlor sie augenscheinlich die Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Straßenlaterne. Bei der Kollision verletzte sich die 38-Jährige leicht und kam ins Krankenhaus. Der Mini-Van der Verletzten war nicht mehr fahrbereit und wurde vom Freund von der Unfallstelle abtransportiert. Die Feuerwehr entfernte vorsorglich die Lampe der Laterne und streute die Fahrbahn wegen ausgelaufener Betriebsstoffe ab.

Der 38-Jährigen drohte nun nicht nur Ungemach wegen des Unfalls. Die Beamten stellten bei der Überprüfung fest, dass der blaue Mazda nicht mehr zugelassen war. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet.

Logo