UPDATE: Ölteppich im Mondorfer Hafen

Was war passiert?

UPDATE: Ölteppich im Mondorfer Hafen

Am Sonntagmorgen gegen 10.00 Uhr bemerkten Spaziergänger einen starken Dieselgeruch im Hochwasserführenden Mondorfer Yachthafen. Die alarmierte Feuerwehr suchte daraufhin mit einem Boot das Hafenbecken ab und bemerkte in der Nähe eines Anlegestegs Dieselspuren auf der Wasseroberfläche. Auf der Suche nach dem Verursacher wurden die Wehrmänner schnell fündig. Aus dem Tank einer großen Motoryacht lief Diesel in das Hafenbecken. Offenbar, so die ersten Vermutungen, war Wasser durch einen Luftstutzen am Tank eingedrungen und hatte so den Kraftstoff herausgedrückt. Die milchige Brühe schwamm auf der Wasseroberfläche und bildete einen gut sichtbaren Film. Die Feuerwehr konnte das Leck schließen, musste aber für weitere Maßnahmen mit der Unteren Wasserschutzbehörde Kontakt aufnehmen.

UPDATE:

Eine Ölsperre war wegen des Hochwassers und des starken Windes zunächst nicht umsetzbar, später konnte sie gelegt werden. Der Einsatz wurde gegen 14:30 Uhr erfolgreich beendet.

Ob sich der Ölfilm mit einem Flächenskimmer entfernen lässt, ist derzeit noch Gegenstand weiterer Untersuchungen.

Logo