„Die Feels Wood Story“ - Wenn ein Handwerker ein Buch schreibt

Ein Handwerker schreibt ein Buch? Das hört man nicht sehr oft. Benjamin Stocksiefen hat es getan und zwar als einer der ersten Handwerksmeister in der Region. Worum es in dem Buch geht, was seine Motivation war und vieles mehr verraten wir euch hier.

„Die Feels Wood Story“ - Wenn ein Handwerker ein Buch schreibt

Schon seit vier Generation liefern und montieren die Stocksiefens Dachstühle und Carports. Doch Benjamin Stocksiefen – Holzexperte und Unternehmensnachfolger der Holzbau Stocksiefen GmbH in Niederkassel-Mondorf – wollte etwas verändern. Es dauerte zwar bis er bemerkte, dass es ihm mehr Freude bereitete Holzbau-Projekte mit seinem Team und den Bauherren zu entwickeln und vom Anfang bis zum fertiggestellten Ergebnis dabei zu sein, doch er schaffte es die neue Ausrichtung für das Unternehmen zu finden. So wurde aus der klassischen Zimmerei das moderne Holzhaus.

Seinen Weg und seine Erfahrungen hielt der Mondorfer in einem Buch fest – „Die Feels Wood Story – Wie Holz dabei hilft, ein nachhaltiges und erfülltes Leben zu führen“ . Ein zentrales Thema ist dabei die Persönlichkeitsentwicklung. Denn Benjamin Stocksiefen weiß, dass der Weg bis hin zur Unternehmensnachfolge nicht immer leicht ist. Wichtig war für ihn zu erkennen: Wohin will ich? Und, was will ich erreichen? Sein Ergebnis: „Nur wenn das Unternehmen und die Mission zur eigenen Persönlichkeit passen, dann kommt man auch glaubwürdig bei seinen Interessenten an, baut Vertrauen auf, um dann später ein Projekt gemeinsam erfolgreich umzusetzen.“ Zudem beantwortet der Handwerker die klassischen Fragen der Bauherren, die rund um das Thema „Holzbau“ fallen und räumt dabei gleichzeitig mit Vorurteilen auf. Auf seinem Weg zum Geschäftsführer besuchte Benjamin Stocksiefen außerdem viele Seminare und bildete sich persönlich weiter. „Mir war es wichtig, alles was ich gelernt und bisher erlebt habe, aufzuschreiben, auch eine Art Ratgeber zu sein“, so der Neu-Autor. Motivation für das Buch gab ihm seine dreijährige Tochter. „Diesen liebevollen und glücklichen Menschen Tag für Tag zu sehen, erfüllt mich gänzlich. Wir können in der Hinsicht sehr viel von den Kleinen lernen“, erklärt Benjamin Stocksiefen. Aber natürlich hat er das Buch nicht nur für seine Tochter geschrieben, sondern vor allem auch für Handwerker, Unternehmensnachfolger und auch Menschen, die sich mit dem Thema Holzbau und Persönlichkeitsentwicklung auseinandersetzen. „Eigentlich für all die, die mit Rollenerwartungen konfrontiert sind, sich aber nicht wohl damit fühlen und sich Fragen, woran sie sich bei ihren Entscheidungen orientieren sollen“, wie der Geschäftsführer es beschreibt. Er erzählt in seinem Buch deshalb auch von den klassischen Vater-Sohn-Konflikten, die aufkommen, wenn aus Familienbeziehungen auf einmal Geschäftsbeziehungen werden. Auf die Frage, was sein Ziel sei, antwortet er: „Meine Mission besteht inzwischen seit knapp zehn Jahren darin, Holz als Baustoff hier im Rheinland zu etablieren und zum Baustoff Nummer 1 zu machen. In meiner Welt ist Holz Baumaterial der Zukunft, damit auch unsere Kinder noch einen lebenswerten Planeten vorfinden.“

„Die Feels Wood Story – Wie Holz dabei hilft, ein nachhaltiges und erfülltes Leben zu führen“ ist im tredition-Verlag erschienen. Das deutschsprachige Buch kostet im Handel 14,90 Euro. Es ist aber auch als Taschenbuch und als Kindle-Version erhältlich.

Logo