Vatertag 2021: So ruhig verlief er in Niederkassel

Familienausflug statt Vätertour

Vatertag 2021: So ruhig verlief er in Niederkassel

An Christi Himmelfahrt, im Volksmund auch Vatertag genannt, sah man bisher Landauf und Landab Väter und die, die es noch werden wollen, mit Bollerwagen, Bier und Musik, mehr oder weniger standsicher, durch die Lande ziehen. In diesem Jahr war das allerdings, Corona bedingt offensichtlich anders.

Zu beobachten war das sehr gut entlang des Mondorfer Rheinufers. Hier zogen die Väter zwar Bollerwagen hinter sich her, in denen saß allerdings der Nachwuchs und hatte seinen Spaß. Den ganzen Tag über war die Promenade entlang des Rheins fest in der Hand von Radfahrern, Inlinern und Fußgängern. Die Menschen verhielten sich meist sehr diszipliniert und achteten, wenn möglich, auf den nötigen Abstand. Gedränge gab es nur auf dem Spielplatz, während sich die Ausflügler geduldig und mit Abstand in langen Reihen an der Pommes-Bude sowie dem Eisverkaufsstand anstellten.

Nach Aussage von Niederkassels Pressesprecher Markus Thüren gab es beim Ordnungsamt keinerlei Beschwerden, sodass man für Niederkassel von einem sehr ruhigen Vatertags-Verlauf ausgehen kann.

Logo