Die bunten Maibäume von Niederkassel

Impressionen vom 1. Mai: Geschmückte Birken zieren die Straßen und Häuser

Die bunten Maibäume von Niederkassel

Die traditionellen Maifeste fielen nun schon zum 2. Mal in Folge der Corona-Pandemie zum Opfer. Aber der ein oder andere Maibaum schmückt dennoch seit Freitagnacht die Straßen: Dorfmaibäume in Mondorf und Rheidt sowie Maibäume an den Einrichtungen "Haus am Deich" und Haus "Hildegard in Rheidt". Auch die ein oder andere Herzensdame konnte und kann sich über einen Maibaum als Zeichen der Zuneigung freuen.

Auch eine schöne Geste: Als Zeichen der Solidarität erhielten die jungen Betreiber des Lokals "Op de Eck" in Mondorf einen Maibaum, der mit guten Wünschen und dem Spruch "Haltet durch". Aufgestellt und geschmückt wurde dieser von den Mondorfer Junggesellen.

Maibäume der etwas anderen Art

Weit länger als über die Maibäume werden wir uns an den Neubepflanzungen in Niederkassel freuen können, die an mehreren Stellen in der Stadt pünktlich zum 1. Mai durchgeführt wurden. Unter anderem auf der Rheidter Straße in Richtung L269 in Mondorf oder auf dem Adenauerplatz in Mondorf und an der Bushaltestelle in Höhe der Alfred-Delp-Realschule in Mondorf wurden neue Bäume gepflanzt. In gewisser Hinsicht handelt es sich also auch bei ihnen um Mai-Bäume.

Logo