Bonn ohne Baskets? Der ProBaskets e.V macht sich Sorgen

Der Rückzug der Telekom als Sponsor für den ProBaskets e.V. gefährdet den Basketball-Standort Bonn. Wie es mit den Kinder- und Jugendabteilungen, dem Schulunterricht, dem Leistungsstützpunkt und Veranstaltungen weitergeht, steht in den Sternen.

Bonn ohne Baskets? Der ProBaskets e.V macht sich Sorgen

Bonn ohne Baskets? Unvorstellbar, aber leider möglich. Der Telekom-Rückzug hat unwiderruflich begonnen. Was passiert mit 500 Kindern und Jugendlichen? Was mit dem NRW-Leistungsstützpunkt in Bonn? Was mit den Schul-AGs? Was ist mit den Schulsportstunden? Was mit den Baskets-Heimspielen, den bestbesuchten Veranstaltungen in Bonn? Was mit Halle und Ausbildungszentrum? Bleiben wir in der Bundesliga? Es gibt noch viel mehr Fragen . . .

Basketball-Standort Bonn in Gefahr

Die ProBaskets, 97 Mittelständler aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, kümmern sich seit 2003 um Nachwuchs und Ausbildungszentrum, nun aber ist die Herausforderung ungleich größer: Der national und international etablierte Basketball-Standort Bonn ist in höchster Gefahr. Ohne Profisport keine Vorbilder, ohne Vorbilder keine Nachwuchsmotivation. Es ist etwas Großartiges entstanden: Aus viel Profisport nicht nur viel Begeisterung und viel Identifikation vor Ort, sondern auch viele Aktivitäten zur Steigerung des Gemeinwohls.

„Wir machen uns Sorgen“, so die ProBaskets.

Logo