Baskets-Spiel wegen falsch-positivem Test abgesagt

Am letzten Sonntag sollten die Telekom Baskets Bonn gegen die Löwen Braunschweig spielen. Ein positiver Corona-Test in Reihen der Bonner Baskets sorgte für die Absage des Spiels. Am Montag wurde die Quarantäne plötzlich wieder aufgehoben.

Baskets-Spiel wegen falsch-positivem Test abgesagt

Im Rahmen der vorgesehenen regelmäßigen Testungen gemäß BBL-Protokoll wurde ein Spieler des Bonner Teams positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet. Der Spieler wurde sofort isoliert. Alle anderen Spieler sowie die Teammitglieder wurden vorläufig in Quarantäne geschickt und im Anschluss negativ getestet. Trotzdem musste das für Sonntag, den 25. Oktober 2020 angesetzte Pokalspiel der Telekom Baskets Bonn gegen die Löwen Braunschweig abgesagt werden. Am Montag, den 26. Oktober 2020 wurde die Quarantäne für den positiv getesteten Spieler allerdings wieder aufgehoben. Zwei nachfolgende Tests waren nämlich negativ, sodass das Gesundheitsamt Bonn die Quarantäne am Montagmittag aufhob.

„Es ist ärgerlich, dass wir unser Pokalspiel kurzfristig absagen mussten, aber wir sind erleichtert, dass sich der Anfangsverdacht durch weitere Tests nicht bestätigt hat. Wichtig ist, dass der Spieler gesund ist und das unser Hygienekonzept weiterhin greift“, sagt Sportmanager Michel Wichterich. „Das Team wird seit Ende August regelmäßig getestet und seit den erheblich gestiegenen Inzidenzzahlen zweimal wöchentlich. Bei dieser hohen Frequenz von bis zu 40 Tests je Woche steigt leider auch die Wahrscheinlichkeit eines falsch-positiven Tests. Über das Wochenende standen wir in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden. Das ist nicht selbstverständlich. Wir sind froh, dass diese gute Zusammenarbeit zu einer schnellen Aufhebung der Quarantäne geführt hat“, sagt Wichterich weiter.

Das Nachholspiel der Telekom Baskets Bonn gegen das Team Baskets Löwen Braunschweig findet nun am Sonntag, den 1. November 2020 um 18:00 Uhr im Telekom Dome statt.

Logo