Hauptstraße/Deutzer Straße noch bis Juni 2022 gesperrt

Durch schlecht beschaffenen Untergrund und Untersuchungen des Amtes für Bodendenkmalpflege verzögert sich die Sanierung der alten L269.

Hauptstraße/Deutzer Straße noch bis Juni 2022 gesperrt

Die ehemalige L269 (jetzt Hauptstraße/Deutzer Straße), zwischen Niederkassel Ort und Rheidt, wird wohl noch bis Ende Juni 2022 gesperrt bleiben. Wie Bürgermeister Stephan Vehreschild mitteilte, sei der Straßenuntergrund so schlecht beschaffen, dass dieser tief ausgekoffert werden müsse. Das wiederum rufe das Amt für Bodendenkmalpflege auf den Plan, denn öffentliche Planungen können nur nach vorheriger Anhörung des Amtes durchgeführt werden.

Jahrhundertealte Siedlung bei Niederkassel

Im Laufe der Jahre konnte bei Untersuchungen schon ein Siedlungsareal mit mehreren Gehöftgruppen, die aus einem Zeitraum von mindestens sechs Jahrhunderten stammen, bei Niederkassel rekonstruiert werden. Die Besiedlung beginnt etwa um 600 v. Chr. Die Hauptsiedlungsphase der Siedlung in Niederkassel ist in die späte Latènezeit und die frühe römische Kaiserzeit, also von etwa 100 v. Chr. bis 50 n. Chr., zu datieren. Für diesen Abschnitt lassen sich mehrschiffige Wohnstallgebäude, kleine Speicherbauten und Grubenhäuser als vermutliche „Werkstattgebäude“ rekonstruieren.

Neue Funde unter der Hauptstraße/Deutzer Straße?

Derzeit liegen keine Ergebnisse über etwaige Funde in dem Straßenbereich vor.

Logo