5. BusinessTreff Niederkassel: Reger Meinungsaustausch und Kontake knüpfen im Kieswerk (mit Video)

Am letzten Mittwoch fand bereits der 5. BusinessTreff Niederkassel statt, der sich inzwischen zu einem erfolgreichen Event entwickelt hat, bei dem Niederkasseler UnternehmerInnen Kontakte knüpfen und sich austauschen können. Dieses Mal im Kieswerk.

5. BusinessTreff Niederkassel: Reger Meinungsaustausch und Kontake knüpfen im Kieswerk (mit Video)

Der Stadtmarketing Niederkassel e.V, in Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsgesellschaft SEG Niederkassel, hatte am Mittwoch vergangener Woche zum 5. Niederkasseler BusinessTreff eingeladen und sehr viele Gewerbetreibende folgten der Einladung. Überhaupt hat sich der Treff der Niederkasseler Unternehmerschaft erfolgreich entwickelt, denn hier lassen sich Kontakte knüpfen und so der Standort Niederkassel stärken.

BusinessTreff im Kieswerk Niederkassel

Diesmal wurden in der Einladung Gummistiefel oder festes Schuhwerk empfohlen, denn es ging in eine Kiesgrube an der Spicher Straße. Das Kieswerk Niederkassel wird von der SKB GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der Holemans Gruppe, betrieben. Holemans kaufte die SKB im August 2021 und erweiterte damit das Firmenportfolio am Standort Kölner Bucht. Die Rohstoffgewinnung läuft hier in zwei Verfahren parallel: Zum einen auf dem Weg der Nassabgrabung, gleichzeitig auch im Trockenabbau. Die Kiesgrube, die im Trockenabbauverfahren entstanden ist, soll wieder verfüllt werden. Mit der Verfüllung wurde bereits begonnen. Durch die Nassabgrabung entsteht ein Baggersee, der nach dem Ende der Gewinnung eine Größe von etwa 25 Hektar haben wird.

Reger Meinungsaustausch

Begrüßt wurden die Besucher, unter ihnen Bürgermeister Stephan Vehreschild, SEG-Geschäftsführer Sebastian Fischer und der Vorsitzende von Stadtmarketing Holger Adenheuer, von SKB-Geschäftsführer Philipp Hagemeier.

Es gab sogleich einen regen Meinungsaustausch unter den Gewerbetreibenden, denn das Kieswerk fällt beim Vorbeifahren durch die vier markanten Silos an der L269 auf, aber die wenigsten haben den Bereich bisher, auch aus Sicherheitsgründen, betreten dürfen. Daher nahmen alle Teilnehmer die Einladung zu einer Werksbesichtigung gerne an.

Führung durch das Abbaugebiet

Leider nicht mit einem der riesigen Bagger, sondern zu Fuß, ging es dann, aufgeteilt in drei Gruppen und unter Führung von Thomas Derksen, in einer guten halben Stunde durch das Abbaugebiet.

Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet. So wird in Niederkassel der Rohkies im Wege der Nassabgrabung aus dem Boden zu Tage gefördert. Bei der Nassabgrabung kommt ein Tiefengreifer auf einem Schwimmbagger zum Einsatz, der Sand und Kies aus ca. 16 Metern Tiefe fördert. Auf endlos langen Förderbändern treten die Rohstoffe ihren Weg zur Aufbereitungsanlage an.

Interessante Gespräche

Wieder zurück am Ausgangspunkt gab es für die Gäste Häppchen, kühle Getränke, heißen Kaffee und interessante Gespräche. Dabei ging es auch um Nachhaltigkeit und Umweltschutz. So sagte Geschäftsführer Philipp Hagemeier, dass seine Firma verpflichte sei, nach Ende der Auskiesung, den Eingriff in die Natur durch Rekultivierung wieder auszugleichen. Die Rekultivierung oder Renaturierung von ehemaligen Gewinnungsstätten gehöre zum Kerngeschäft, wie die Aufbereitung der Rohstoffen, so Hagemeier.

Video zum 5. BusinessTreff Niederkassel:

Logo