Bäckerei Müller sammelt bei Glühweinbrot-Aktion 1.000 Euro für den guten Zweck

Aus einer Rezept-Idee des Ranzeler Bäckers Jan Müller wurde eine erfolgreiche Spendenaktion im Advent.

Bäckerei Müller sammelt bei Glühweinbrot-Aktion 1.000 Euro für den guten Zweck

Rund 600 Glühwein-Brote hat der Ranzeler Bäcker Jan Müller während der Adventszeit verkauft. Pro verkauftem Laib ging 1 Euro an seine Spendenaktion, sodass schlussendlich 600 Euro für den Deutschen Kinderschutzbund, an den die Spende gehen sollte, zusammenkamen. „Toll, dass wir so viele Brote verkaufen konnten und auch dass viele Kundinnen und Kunden großzügig aufgerundet haben“, sagt Müller und rundet die Summe auf 1.000 Euro auf.

Auch Bürgermeister Stephan Vehreschild ist von der Spendenaktion begeistert: „Solidarität und Zusammenhalt sind sehr wichtig - gerade in dieser Zeit. Das ist natürlich auch ein Stück weit das, was uns als Stadtgesellschaft ausmacht: Wir helfen uns gegenseitig.“ Vehreschild schlägt außerdem vor, einen Teil der Spendensumme an die städtische Jugendfreizeiteinrichtung Widdig zu spenden. „Die Jugendarbeit steht wegen der Corona-Situation vor besonderen Herausforderungen. Es braucht Formate, die attraktive Freizeitangebote und größtmöglichen Infektionsschutz verbinden - vor allem digital“, erläutert der Bürgermeister. So müsse etwa in Videokonferenztechnik investiert werden. „Da helfen die 500 Euro schon sehr.“ Die zweite Hälfte der Spende geht an das Kinderhospiz Bonn.

Für Jan Müller, Bäckermeister und Vater von zwei Kindern, ist es eine Herzensangelegenheit, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen: „Wir schauen als Familienbetrieb von hier natürlich immer, wie wir vor Ort helfen können - auch in Zukunft.“

Logo