Gewinnspiel: Sahnt 2x 2 Karten für die Show „Kawumm“ ab.

Die Show im Bonner GOP. Varieté Theater läuft noch drei Wochen. Und ihr könnt dabei sein.

Gewinnspiel: Sahnt 2x 2 Karten für die Show „Kawumm“ ab.

Markus Pabst ist der „dicke Mann, der beinahe nichts konnte“. Aber eins kann er sehr gut, mit seiner Show für einen kurzweiligen Abend sorgen. Als Regisseur und in der Rolle des Herrn Mutzmann führt er den Zuschauern vor Augen, was passieren kann, wenn ein verbeamteter Buchhalter vor Langeweile plötzlich kreativ wird.

In seinem tristen Büro hängen die Urkunden und das Kreuz an der Wand, sonst stapeln sich noch die Aktenordner, hinter denen Herr Mutzmann nach 32 Jahren im Büro zu verschwinden droht. Aber er flüchtet sich in die Welt der Phantasie und nimmt die Besucher mit auf seine Reise.

Er führt uns zurück ins Kinderzimmer; das Never-Ever-Land seiner Kindheit. Dort steht das Schaukelpferd, das von Saleh Prinz Yazdani für seine modernen Handstand-Darbietungen eingesetzt wird.

Dann gibt es noch den kleinen Helmut, der zusammen mit seinem Bruder für den klamaukigen Teil sorgt. Helmut wird dabei fast noch kleiner, wird er doch als Jungfrau zersägt. Später, als er seine Runden im Betonmischer dreht, ist die Blödelei kaum noch zu übertreffen. Matthias Fischer und Collin Eschenburg kommen aus der Berliner Artistenschule. Was hier so leicht wirkt, hat ein professionelles Fundament.

Jack Woodhead, aus England, sitzt als Paradiesvogel am Piano, moderiert und singt. Eine Augenweide, ihn zu beobachten. Auch, als er mit den anderen männlichen Künstlern, nur mit einer Zeitungsseite „bekleidet“, die Bühne entlangtänzelt.

Aus China kommt Ye Fei. Er singt unter anderem Nessun Dorma aus der Oper Turandot. Ganz still und genussvoll lauschte ihm das Publikum - eine wunderbare Darbietung.

Ebenso fasziniert ist von Donial Kalex mit seinen LED-Sticks. Mit diesen Zauberstäben entführt der Performer in eine unwirkliche Welt, die ohne sein Zutun nicht entstehen könnte.

Neben vielen kleinen Einlagen, die für die Lacher sorgen, gibt es mit Anna Shevdkova, monalura (Mona und Laura), und Alessandro Di Sazio auch außergewöhnliche Akrobatik auf der Bühne.

„Lasst das Träumen niemals sein.“ gibt Markus Pabst den Besuchern mit auf den Weg. Und diesen Rat sollte jeder befolgen; mit einem Besuch der Show „Kawumm“ ergibt man sich seinen Träumen und genießt zwei Stunden Programm.

Ihr wollt dabei sein?

Karten gibt es unter www.variete.de oder 0228 – 422 41 41. Die Show läuft noch bis 03. November 2019

oder:

Schreibt uns eine Mail an redaktion-niederkassel@machpuls.de und gewinnt für die letzten Wochen noch 2 x 2 Tickets.

Der Gewinner wird schriftlich von uns benachrichtigt.
Teilnahmeschluss ist der 25.10.2019

Teilnehmen dürfen alle - außer Mitarbeiter von machPuls und deren Angehörige.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Logo