Osterbasteln für das Haus Elisabeth begeisterte Bewohner

Viele Niederkasseler Kinder bastelten fleißig für die Osteraktion. Am Wochenende brachte Debbie Zehn, die die Aktion ins Leben gerufen hatte, alle Kleinigkeiten ins Altenheim. Dort war die Freude groß.

Osterbasteln für das Haus Elisabeth begeisterte Bewohner

Vor einigen Wochen wurde auf Facebook, auf machPuls (hier) oder in der Montagszeitung dazu aufgerufen, eine Kleinigkeit für die Bewohner des Haus Elisabeth zu Ostern zu basteln. Über 200 wunderbare, einzigartige und liebevoll gestaltete Kleinigkeiten konnte Debbie Zehn sammeln. „Natürlich geschah das alles kontaktlos, aber mit durchweg super netten Leuten und vielen lieben Worten“, so die Begründerin der Aktion. Zusätzlich gab es noch eine großzügige Schokoladenspende von Läderach Köln.

Als Debbie Zehn am Oster-Wochenende alles ins Altenheim brachte, war sie überwältigt: Die Bewohner freuten sich so sehr, dass sich einige von ihnen an der Fensterfront versammelten und für sie und alle Mitbastler zum Dank sangen.

„Ich war sehr gerührt von dieser Geste und bin froh, dass wir den Bewohnern und Pflegern eine kleine ‘‘Große Freude’’ bereiten und sie wenigstens für ein paar Minuten die derzeitige Situation vergessen konnten“, bemerkt Debbie Zehn. Worüber sie sich aber am meisten freut: Wenn das Coronavirus irgendwann im Griff ist und das Altenheim wieder für alle Besucher öffnet. Dann nämlich werden alle Bastler zu einem großen Treffen eingeladen, bei dem sich die Bewohner persönlich bedanken wollen.

Logo