Starkregen und Überschwemmungen: Rhein-Sieg-Kreis schaltet Hotline für Vermisste

Einzelnde Gemeinden im Rhein-Sieg-Kreis sind abgeschnitten, die A 61 ist teilweise gesperrt

Starkregen und Überschwemmungen: Rhein-Sieg-Kreis schaltet Hotline für Vermisste

Nach den Starkregenfällen und den umfangreichen Überschwemmungen im gesamten Kreisgebiet hat der Rhein-Sieg-Kreis eine Hotline geschaltet. Die Telefonnummer lautet:

02241 136252

Unter dieser Nummer können Meldungen über vermisste Personen abgeben werden. Bei akuten Notrufen wählen Sie bitte weiterhin die 112.

Wo ist es aktuell besonders schlimm?

In Rheinbach haben erste Aufräumarbeiten begonnen. Über Personenrettungen gibt es von dort keine weiteren Meldungen mehr. Am Abend mussten dort die Ortschaften Oberdrees und Niederdrees geräumt werden.

Die Lage in Swisttal ist noch unübersichtlich, da die Rettungskräfte weiterhin Schwierigkeiten haben, alle Ortschaften zu erreichen. Hier ist noch unklar, ob Personenrettungen noch im Gange sind.

Rheinbach und Swisttal sollten weiträumig umfahren werden, viele Ortsteile sind nicht erreichbar. Die A 61 ist Höhe Peppenhoven unterspült und in diesem Bereich voll gesperrt.

In Lohmar ist die Situation mittlerweile unter Kontrolle, auch hier haben erste Aufräumarbeiten begonnen. Im Ortsteil Donrath drohte zwischenzeitlich ein Damm der Agger zu brechen. Das ist zum Glück bislang nicht geschehen.

Logo