Vorschulkinder bauen ihren eigenen Sinnespfad

Ein Sinnespfad ist ein Weg, der aus vielen verschiedenen Materialien gemacht ist, sodass man auf jedem Abschnitt etwas anderes fühlt. So läuft man beispielsweise mal über Holz, dann über Sand und später über Steine. Eine tolle Sache für Kids!

Vorschulkinder bauen ihren eigenen Sinnespfad

In der Städtischen Kita Langgasse in Niederkassel-Mondorf hatten die Vorschulkinder der „Bärengruppe“ jetzt die Möglichkeit ihren eigenen Sinnespfad anzulegen. Das Projekt fand im Rahmen des Ausbildungsabschlusses von Saskia Hoffmann, Erzieherin im Anerkennungsjahr, statt.

Zuerst machten die Kinder einen Ausflug in die Waldau (Bonn-Venusberg), um sich den dort vorhandenen Sinnespfad anzuschauen. Danach überlegten sie gemeinsam wo der Pfad am besten hinsollte und was für Materialen sie brauchen würden. Daraufhin sammelten die Kids am Rheinufer Steine und Holzstämme, aus denen Willi Röhrig Holzscheiben schnitt, die dann von den Kindern bearbeitet werden konnten.

Mit Unterstützung von Ramon Schneider, Mitarbeiter des Bauhofs Niederkassel, haben die Kinder den Pfad ausgehoben und mit unterschiedlichen Materialien bestückt. Darunter waren Kieselsteine, Rindenmulch, Sand, Holzscheiben, Palisaden, Fliesen- und Glasmosaike.

Am Mittwoch den 29. Mai 2019 wurde der Sinnespfad, in Anwesenheit der Eltern, Ramon Schneider, Praxisleiterin Anette Eidmann und Kita-Leiterin Sylvia Krieger, von den Kindern und Saskia Hoffmann eingeweiht. Das Absperrband wurde durchgeschnitten und die Kids konnten ihre Erfahrungen auf dem Sinnespfad machen. Bei gutem Wetter, Saft und einem mit den Kids zusammen angefertigtem Kuchen wurde noch gebührend gefeiert.

Logo