Erneut geparkte Autos in Mondorf und Rheidt beschädigt

Hubschrauber und Streifenpolizei suchten nach dem Täter

Erneut geparkte Autos in Mondorf und Rheidt beschädigt

Am späten Donnerstagabend ging gegen 22:50 Uhr die erste Meldung ein. Zeugen hatten einen Fahrradfahrer auf der Habsburgerstraße gesehen, der an den Fahrzeugen vorbei fuhr und die Seitenscheiben einschlug.

Sofort wurden Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen eingeleitet. Zur Unterstützung wurden noch Kräfte der Fliegerstaffel Düsseldorf angefordert. Ein Hubschrauber kreiste unüberhörbar längere Zeit über Mondorf und Rheidt.

Es wurden mehrere Personen überprüft, die jedoch nicht als Täter in Frage kamen. Der unbekannte Täter konnte bisher nicht ergriffen werden. Es erfolgten weitere Meldungen über beschädigte Fahrzeuge im Bereich der Schlesierstraße, des Hessenweg, der Beckergasse, des Hoher Rain und der Rheinallee. Entsprechende Strafanzeigen wurden aufgenommen, der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Insgesamt schlug der Täter in Rheidt und Mondorf die Fensterscheiben an mindestens 35 geparkten Fahrzeugen ein.

Durch Zeugenbefragungen ergaben sich Hinweise auf einen dunkel gekleideten Radfahrer, der mit einem Rucksack unterwegs war. Daher bittet die Polizei um Hinweise zu verdächtigen Personen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Siegburg unter Tel 02241 541-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Logo