Neue Räume für die Luftschlosspiraten

Kinder, die von Autismus oder ADHS betroffen sind, haben nun eine neue Anlaufstelle.

Neue Räume für die Luftschlosspiraten

Bereits 2016 fanden Familien mit Kindern, die von Autismus und ADHS betroffen sind, als Selbsthilfegruppe zusammen. Inzwischen sind sie zu einem ganzen Verein gewachsen und unterstützen sich, weil sie die gleichen Probleme haben; ABER nicht nur die Kinder. „Auch Eltern brauchen Unterstützung“, weiß Bianca Alonidis als 2. Vorsitzende des Vereins. Sie ist eine „Auti-Mama“. Zurzeit hat der Verein rund 30 Mitglieder, also 30 Familien, die das Angebot für ihre Kinder wahrnehmen. Die Kinder sind zwischen drei und 13 Jahren alt. Neben der Beratung und den Einzelgesprächen gibt es viele weitere Angebote, zum Beispiel das Kreativ-Café: „Während die Kinder sich gestalterisch austoben dürfen, können die Eltern sich bei Kaffee und Gebäck austauschen.“

Von Uckendorf ist das Angebot nun in die neuen Räume nach Rheidt in die Oberstraße 37 gezogen. der steht den Luftschlosspiraten ein Büro, eine kleine Küchenzeile und ein Aufenthaltsraum zur Verfügung. Das Bewegungsangebot findet in Lülsdorf statt. In zwei Gruppen wird sich samstags bewegt. Eine dritte ist geplant. Außerdem gibt es „Chill-mal“-Kurse für gestresste Eltern sowie eine Hausaufgabenbetreuung. Ein Neurofeedback soll auch geschaffen werden. Die Geräte für das EEG-Biofeedback sind jedoch sehr teuer. Die computergestützte Trainingsmethode soll Wahrnehmungen über eigene Gehirnaktivitäten schaffen, die man gewöhnlich nicht wahrnimmt. Spender sind hier herzlich willkommen.
Kontakt über: www.luftschlosspiraten.de oder unter 02208 – 99 49 416 (ab Anfang Februar).

Autismus – was ist das?

Luftschlosspiraten: „Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, welches in Frühkindlichem Autismus, Asperger Syndrom oder Atypischem Autismus unterschieden wird. Heute hört man häufig von Autismus Spektrum Störung, kurz "ASS". Jeder Autist ist einzigartig. Man geht davon aus, dass bei 100 diagnostizierten Autisten auch 100 verschiedene Menschen mit verschiedene Auffälligkeiten dahinter stecken. Bei allen finden sich jedoch Auffälligkeiten in den Bereichen soziale Interaktion, Kommunikation und Verhalten.“

AD(H)S - Was ist das?

Luftschlosspiraten: „AD(H)S ist die Abkürzung für Aufmerksamkeits-Defizits- (Hyperaktivitäts-) Störung, auch hyperkinetische Störung (mit oppositionellen Verhaltensweisen) genannt. AD(H)S ist eine neurologische Erkrankung, bei der es zu teils veränderter Informationsverarbeitung zwischen den Nervenzellen im Gehirn kommt. Der Gehirnstoffwechsel funktioniert bei Adhslern anders als bei "Neurotypischen". Der Austausch und die Aufnahme bestimmter Botenstoffe (unter anderem Serotonin, Dopamin und Noradrenalin) sind davon betroffen. Auch die Filterung von wichtigen und unwichtigen Informationen funktioniert dadurch nicht richtig. Der Unterschied zwischen ADS und ADHS liegt im Wesentlichen darin, dass bei ADHS die Hyperaktivität vorhanden ist. Bei ADS hingegen ist die motorische Unruhe kaum bis gar nicht vorhanden.“

Logo