UDPATE: 24-Jähriger aus Polizeigewahrsam entlassen

Sonntagabend hat die Polizei in Niederkassel einen 24-jährigen Mann festgenommen, da er verdächtigt wurde seine Freundin schwer verletzt zu haben. Nun hat er das Polizeipräsidium wieder verlassen.

UDPATE: 24-Jähriger aus Polizeigewahrsam entlassen

Der 24-jährige Tatverdächtige, der am Sonntag seine Freundin in Niederkassel verletzt haben soll, konnte heute nach Abschluss der ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen das Polizeipräsidium wieder verlassen. In seiner Vernehmung hatte er eingeräumt, seine Freundin im Rahmen eines Streites geschlagen und dadurch schwer verletzt zu haben. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Wir berichteten: Am Sonntag, 13.10.2019, hatte der 24-Jährige gegen 04.50 Uhr, die Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises informiert, dass er auf einem Dammweg im Bereich der NATO-Rampe seine Freundin mit schweren Verletzungen aufgefunden habe. Die 29-Jährige wurde mit einem Rettungstransportwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizeisprecher Frank Piontek ist die Frau schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt.

Auf Grund der Gesamtumstände übernahm am Sonntagvormittag eine Ermittlungsgruppe der Polizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bonn die Ermittlungen. Die Polizei hatte den mutmaßlichen Tatort abgesperrt und nach Spuren gesucht.

Im Laufe des Tages verdichtete sich der Tatverdacht gegen den 24-Jährigen. Konfrontiert mit dem Tatvorwurf räumte er ein, seine Freundin im Rahmen eines Streites geschlagen und dadurch schwer verletzt zu haben. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Hinweise nehmen die Ermittler der Polizei Bonn entgegen: 0228/150.

Logo