UPDATE: Maskenpflicht in NRW

Ab Montag gelten neue Regelungen dann auch für Niederkassel.

UPDATE: Maskenpflicht in NRW

In Nordrhein-Westfalen wird ab Montag die bisherige dringende Empfehlung im ÖPNV und beim Einkaufen eine Mund-Nasen-Maske zu tragen, in eine Pflicht überführt. Das Land NRW wird dabei keine Masken zur Verfügung stellen. So genannte Alltagsmasken oder Community Masken reichen aus. Man könne Mund und Nase auch mit einem Schal bedecken. Es geht darum, die Verbreitung von Tröpfchen zu verhindern, vor allem wo der Mindestabstand nicht oder nur schwierig eingehalten werden kann. NRW Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sagte zur Verfügbarkeit von Masken "Die Geschäfte werden sie bereit halten müssen. Wer Kunden haben will, muss auch Masken vorrätig haben."

Abstand halten, Hände waschen und Maske tragen

NRW, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben sich bei der Maskenpflicht auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. „Wir brauchen möglichst ähnliche Regelungen in allen deutschen Ländern“, teilte Armin Laschet mit. "Das Wichtigste bleibt: Abstand halten und die konsequente Einhaltung von Hygieneregeln." Nach Experten-Auffassung kann eben auch das Tragen von Alltagsmasken dazu beitragen, das Infektionsrisiko zu reduzieren.

Nun wird alles getan, was dabei hilft, umsichtig den Weg zurück zu einem Leben in Normalität zu finden. Die Maskenpflicht - in einigen Bereichen des öffentlichen Lebens - soll dabei helfen.

Logo