Gemeinschaftsgrundschule Niederkassel: Zu wenig Platz für zu viele Schüler

Die Gemeinschaftsgrundschule Niederkassel hat ab dem Schuljahr 2023/24 zu wenig Räume für ihre Schüler. Für den Bau eines neuen Gebäudes oder Anbaus ist es bereits zu spät, deshalb muss eine Container-Lösung her.

Gemeinschaftsgrundschule Niederkassel: Zu wenig Platz für zu viele Schüler

In der Gemeinschaftsgrundschule Niederkassel wird es, bezogen auf den neuen Schulentwicklungsplan, eng für die Schüler, sodass zum neuen Schuljahr 2023/24 (05.08.2023) zusätzliche Räume benötigt werden. Neben fehlenden OGS- und Klassenräumen, bedarf es zusätzlicher Flächen für die Verwaltung, Differenzierung und sanitären Anlagen.

Interimslösung: Containerklassen für 4 Jahre

Die Herstellung eines Anbaus oder eines Neubaus als Solitär in Form eines konventionellen Gebäudes oder auch als Modulbau ist zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund fehlender Zeiten für Planung, Ausschreibung und der baulichen Umsetzung nicht mehr möglich. Daher wird eine Interimslösung in Form von Containerklassen benötigt. Für eine Interimslösung reicht nach Einschätzung der Verwaltung vorerst ein abgemilderter Raumbedarf, bestehend aus 6 Räumen mit je ca. 70qm. Hierbei berücksichtigt sind 4 Klassenräume und 2 Differenzierungsräume mit jeweils gleicher Größe. Hinzu kommen WCs für Schüler und Lehrer, sowie ein Raum für Putzmittel und Technik. Aufgestellt werden die Container dann auf dem provisorischen Parkplatz an der Pastor-Grimm-Straße, schräg gegenüber der GGS.

Eine Aufstellung auf dem Schulgelände ist nicht machbar, da man sich den Weg für einen Neubau durch die Containeranlage nicht versperren wolle. Auch der angedachte Abriss des alten gelben Schulgebäudes wurde wieder verworfen. Für die Interimslösung der grundsanierten Containeranlage geht die Verwaltung zum jetzigen Zeitpunkt von einer Mietdauer von ca. 4 Jahren aus.

Logo