Schneeschmelze verursachte Hochwasser

Der Rhein trat kurzzeitig aus seinem Bett

Schneeschmelze verursachte Hochwasser

Wegen der in der letzten Woche gefallenen Schneemengen, die allerdings binnen kurzer Zeit wieder wegtauten, stieg der Pegel des Rheins an und bescherte den Rheinanliegern in Niederkassel einige Tage steigende Pegelstände. Anfang der Woche trat der Strom sogar über das Ufer, sodass der Fußgängerweg entlang des Rheins in Niederkassel-Mondorf nicht mehr begehbar war.

Möwen, Gänse und Schwäne nutzten die Möglichkeit, sich dieses Terrain anzueignen, und die Mondorfer Fähre "Christophorus" wich zur Hochwasseranlegestelle einige Meter in Richtung Hafeneinfahrt aus. Mitte der Woche waren die Pegelstände allerdings schon wieder rückläufig. Auch das durch das Wasser mitgeführte Treibgut hielt sich in Grenzen und war überschaubar.

Logo