Neue Radwegverbindung zwischen Lülsdorf/Ranzel und dem S-Bahnhof Wahn

Momentan wird der Feldwirtschaftsweg zwischen Ranzel und Porz saniert, sodass man ab November ohne Probleme und abseits des Autoverkehrs von Lülsdorf und Ranzel aus per Fahrrad den S-Bahnhof Köln-Wahn erreichen kann.

Neue Radwegverbindung zwischen Lülsdorf/Ranzel und dem S-Bahnhof Wahn

Der Vorschlag der GRÜNEN im Niederkasseler Stadtrat, die Radwegverbindung zwischen Lülsdorf/Ranzel und dem S-Bahnhof Wahn zu verbessern, wird nun umgesetzt.

Vom Bund gefördert

Im September 2019 wurde beantragt, den Feldwirtschaftsweg in Ranzel zwischen Porzer Straße und Porzer Modellflughafen zu sanieren und so das Radwegenetz in Niederkassel um eine Verbindung zwischen den nördlichen Stadtteilen Lülsdorf und Ranzel zum bzw. in Richtung S-Bahnhof Köln-Wahn zu erweitern. Diese Baumaßnahme wird nun mit Fördermitteln des Bundes umgesetzt.

Sichere Radwegverbindung

„Mit der Asphaltierung dieses Wirtschaftsweges wird eine Radwegeverbindung abseits des Autoverkehrs hergestellt, die sicher nicht nur für Pendler attraktiv ist, sondern insgesamt zur Stärkung der Fahrradkultur beitragen kann“, so Ralf Droske, der seinerzeit den Antrag initiiert hatte. „Nach Fertigstellung sollte diese Wegeverbindung in die bestehenden Radwegpläne aufgenommen und die Radwegebeschilderung in Abstimmung mit der Stadt Köln bis zum Bahnhof Wahn erweitert werden“, so Droske.

Mobilitätskonzept „Radnetz PLUS Fähre – City – Bahnhof“

Die Verbesserung der baulichen Radinfrastruktur und Steigerung der Attraktivität des Fahrrades im Alltag sind Ziele des Mobilitätskonzeptes „Radnetz PLUS Fähre – City – Bahnhof“, das der Arbeitskreis Nachhaltige Mobilität für Niederkassel entwickelt hat und das der Planungs- und Verkehrsausschuss im März 2021 einstimmig beschlossen hat.

Sanierung bis 31. Oktober

Die Sanierung des Wirtschaftsweges und damit verbundene Sperrung soll bis 31.10. abgeschlossen sein.

Logo