Unsere Veranstaltungstipps für den September

Auch zu Zeiten von Corona kann man in Niederkassel und im Umkreis was erleben. machPuls hat für euch 4 Tipps für diesen Monat.

Unsere Veranstaltungstipps für den September

09.09.2020: GOP goes Open Air @ BonnLive Kulturgarten - Varieté-Show unter freiem Himmel

Am 9. September erwartet die Zuschauer in der Bonner Rheinaue ein Open-Air-Event der ganz besonderen Art. Um 20 Uhr heißt es im BonnLive Kulturgarten erstmals: „GOP goes Open Air“. Das Publikum darf sich auf eine beeindruckende Varieté-Show mit spektakulärer Artistik unter freiem Himmel freuen.

Showbeginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Tickets sind ab 29,00 € zzgl. Gebühren erhältlich unter www.bonnlive.com.

11.09.2020: Wiedereröffnung Markthaus in Rheidt

Das Markthaus öffnet endlich wieder. Das Besondere an der Wiedereröffnung ist, dass damit der beliebte Rhein-Grill in der Marktstraße und das Markthaus unter ein Dach kommen. Die Familie Coskun bietet im gemütlichen Ambiente des Markthauses bekannte Speisen, wie zum Beispiel Döner, Pizzen, Salate, Nudeln und viele weitere Köstlichkeiten aus dem Rhein-Grill an. Am Freitag, den 11. September, ist es dann soweit und ihr könnt ab 11 Uhr das neue Restaurant besuchen.

13.09.2020: Orgelkonzert in der Pfarrkirche St. Laurentius in Mondorf

Im Jahr 1980 wurde die neue Orgel der Firma Klais aus Bonn in der Pfarrkirche St. Laurentius in Mondorf geweiht. Seitdem erklingt sie zur Ehre Gottes aber selbstverständlich auch zur Freude der Menschen. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums spielt Seelsorgebereichsmusiker Simon Botschen am Sonntag, den 13. September, dem deutschen Orgeltag, um 17 Uhr ein festliches Orgelkonzert.

Aufgrund der geltenden Corona-Auflagen sind aktuell nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern zugelassen. Kostenfreie Einlasskarten sind im Vorfeld über diesen Link oder bei Seelsorgebereichsmusiker Simon Botschen unter botschen@kath-siegmuendung oder 0160 / 794 7646 erhältlich.

24.09.2020: Vortrag - Zwei Weltreisende an den Ufern des Rheins: Auf den Spuren von Alexander von Humboldt und Georg Forster

Alexander von Humboldt (1769-1859) und Georg Forster (1754-1794) sind als Weltreisende berühmt geworden. Der Ältere segelte mit James Cook um die Welt, der Jüngere erforschte Süd- und Mittelamerika. Beide, die einander gut kannten und sich hoch schätzten, bereisten und erforschten in den Jahren 1789 und 1790 auch die Rheinlande. Diesen weniger bekannten Spuren folgt der Vortrag.

Der Vortrag findet am 24. September im Fischereimuseum Bergheim an der Sieg statt und beginnt um 19.00 Uhr. Die Dauer beträgt circa eineinhalb stunden. Der Eintritt kostet 5,00 €.

Habt Ihr weitere Tipps? Postet es unter den Artikel. Wir freuen uns über Eure Infos.

Logo