Happy Park Mondorf - Halbzeitresümee

Der Pop Up Kirmes Park hat seit letztem Freitag am Mondorfer Rheinufer seine Pforten geöffnet. Wie wurde der Happy Park Mondorf von der Bevölkerung angenommen? Was sagen die Betreiber und Schausteller nach der Hälfte der Zeit?

Happy Park Mondorf - Halbzeitresümee

Von Freitag, den 16. Oktober bis Sonntag, den 25. Oktober 2020 findet in Mondorf am Rheinufer eine Kirmes nach den geltenden Hygieneverordnungen statt (alle wichtigen Infos gibt es hier). Der Happy Park Mondorf, so heißt die Pop Up Kirmes, soll den Schaustellern in der jetzigen Phase eine Chance zum betriebswirtschaftlichen Überleben, zur Existenzsicherung, bieten, da sie bereits mehrere Monate ohne Einkünfte leben mussten. Aus diesem Grund genehmigte der Rhein-Sieg-Kreis sowie die Stadt Niederkassel diese Veranstaltung, natürlich unter strengen Auflagen.

Peter Barth, Mitorganisator der Pop Up Kirmes, zog nach der Hälfte der Veranstaltung ein erstes Resümee. Am Freitag (16.10.) war der Publikumsbetrieb noch verhalten, aber am Wochenende füllte sich das Areal zusehends. Viele Familien nutzen die Möglichkeit mit ihren Kindern einmal dem Alltag zu entfliehen und bummelten über den Festplatz. Da zur Zeit die Herbstferien in NRW sind, war auch der Montag recht gut besucht. Am Dienstag machte allerdings der immer wieder einsetzende Regen den Schaustellern einen Strich durch die Rechnung. Einige Fahrgeschäfte und Imbissstände sind bislang zufrieden, andere weniger. „Es gibt immer Verlierer und Gewinner. Aber ich danke den Verantwortlichen, dass wir überhaupt in den Herbstferien hier sein dürfen“, so Peter Barth.

Die am Sonntag (25.10.) endende POP UP Kirmes war die letzte in diesem Jahr, da auf Grund der jahreszeitlichen Wetterlage die Temperaturen bis 22:00 Uhr doch recht unangenehm werden können.

Logo