Porz-Zündorf: Alkoholisierter Mann greift mehrfach Polizisten an

In der Nacht zu Samstag (1. Juni) ist die Polizei Köln zu einer angeblichen Massenschlägerei am Rheindamm in Köln-Porz-Zündorf gerufen worden.

Porz-Zündorf: Alkoholisierter Mann greift mehrfach Polizisten an

Köln (ots) - Im Laufe des Einsatzes griff ein junger Mann (23) kurz nach Mitternacht unvermittelt die Beamtinnen und Beamten an, verletzte sie dabei leicht und bedrohte sie mit dem Tod.

In der Nähe des Spielplatzes an der Groov trafen die Polizisten eine etwa 30-köpfige und stark alkoholisierte Personengruppe an. Als die Beamten einen Verdächtigen aus der Gruppe gerade kontrollieren wollten, rannte ein weiterer (23) aus der Menge plötzlich von hinten auf die Einsatzkräfte zu. Er stieß einen der Beamten zur Seite. Als der 23-Jährige mit erhobenen Fäusten erneut auf den Polizisten losgehen wollte, stoppte der den Angreifer durch einen gezielten Tritt.

Mehrere Beamte waren nötig, um den pöbelnden und um sich schlagenden Mann mit Handfesseln zu fixieren und ihn in den Streifenwagen zu setzen. Dabei erlitten mehrere Streifenbeamte Schürfwunden und Prellungen. "Ich finde euch und bringe eure Familien um", war nur eine der zahlreichen Drohungen, die der Verdächtige den Polizisten entgegenbrüllte.

Selbst im Wagen kam der 23-Jährige nicht zur Ruhe. Er versuchte den Polizisten auf der Rückbank mit Kopfstößen und Tritten zu verletzen und ihm in die Hand zu beißen. Das Verhinderte der Beamte jedoch erfolgreich.

Da der Mann deutlich alkoholisiert war, ordneten die Beamten eine Blutprobe an. (cr)

Logo