Neue Kindertagesstätte am Sportpark Süd

Am 16. Mai 2019 wurde den Vertretern der Stadt Niederkassel sowie Pressevertretern das Konzept des zukünftigen Betreibers „educcare GmbH“ der neuen Kindertagesstätte auf dem Gelände des Sportpark Süd, Südstraße 95, vorgestellt.

Neue Kindertagesstätte am Sportpark Süd

Der deutsche, bundesweit anerkannte freie Träger von Bildungskinderstätten plant, realisiert und betreibt seit 2002 im Auftrag von Städten und Unternehmen etwa 29 eigene Kindertagesstätten in fünf Bundesländern mit insgesamt über 900 engagierten MitarbeiterInnen (Stand 2018).

„educcare“ arbeitet mit der Stadt Niederkassel eng zusammen, um das anspruchsvolle Konzept in die Realität umsetzen zu können. Mit der neuen Einrichtung in Rheidt möchte sich die Stadt noch mehr als familienfreundliche Stadt präsentieren.

Von der Stadt Niederkassel kamen am Donnerstag Bürgermeister Stephan Vehreschild, sein persönlicher Referent Markus Thüren, Beigeordneter Dr. Stephan Smith, Ellen Josteit (stellvertr. Jugendleiterin) und Ariane Junkes (Bauamt) vor dem Rohbau zusammen. Hinzu gesellten sich Dörte Moll, "educcare GmbH", Kirsten König, zukünftige Einrichtungsleiterin, Tanja Harps, "educcare GmbH", Regionalmanagerin (pädagogische Leitung) sowie Architekt Clemens Thobrock, Mitarbeiterin Lena Klemstein und Vertreter der Lindenberg GmbH (Bauunternehmung).

Nachdem Bürgermeister Vehreschild die Anwesenden begrüßt hatte, erzählt er dass die Kita nicht nur über ausreichend Parkfläche verfüge, sondern auf Grund von absehbarer Bebauung bis hin zur Umgebungsstraße, bald von zunehmendem Interesse sein werde. Die Stadt Niederkassel ist Eigentümer der Einrichtung und wird der Trägerschaft „educcare“ einen langfristigen Mietvertrag anbieten.

Dörte Moll stellte das Konzept des Trägers vor, der auch schon mit zwei Vorläufergruppen im Gebäude der Kita „Eifelstraße alt“ untergebracht ist. In der Südstraße soll eine 4-gruppige Kindertagesstätte mit 60 Kindern eröffnet werden. Die Hälfte der Kinder wird unter 3 Jahre alt sein, der Rest über 3 Jahre. „educcare“ bietet mit seinen Tagesstätten ein zweites Zuhause für die Kinder sowie ein ideales Umfeld zur Entwicklung, individuelle Förderung, Kreativität als Bildungsansatz, angestrebten bilingualen Kita Alltag, Sprachförderung, Bewegungs- und Gesundheitsförderung und Musikerziehung. Tanja Harps ergänzt, dass der Träger engagierte Fachkräfte sucht, die sich der Herausforderung stellen, in der Kindertagesstätte Rheidt Süd mitzuwirken (http://www.educcare.de/jobs.html).

Baulicherseits stellte Architekt Clemens Thobrock das großzügig angelegte Projekt vor. Es gibt offene helle Flure und Räume, große Fenster und alle Kita-Gruppen Räume haben den Blick auf die Grünflächen draußen. Eine Dachbegrünung ist ein weiterer geplanter Punkt.

Nach der Theorie ging es für alle mit einem Schutzhelm in den Rohbau, um sich ein Bild von dem entstehenden Projekt zu machen. Wunschtermin für die Eröffnung der Kita wäre für den Betreiber der 1. Oktober dieses Jahres. Ob das klappt, ist abzuwarten.

Weitere Infos zum Träger der Kita findet ihr unter www.educcare.de.

Logo