Schulfest der KGS Niederkassel nach zwei Jahren Pause

Nach einer Coronapause konnte das Schulfest der katholischen Grundschule Niederkassel wieder stattfinden.

Schulfest der KGS Niederkassel nach zwei Jahren Pause

Mit zwei Jahren Verspätung begrüßte Schulleiter Florian Emrich am Samstagmittag Eltern und Schüler der katholischen Grundschule Niederkassel zum Schulfest. Wegen Corona musste das Fest, das alle zwei Jahre stattfindet, 2020 ausfallen.

Für jeden Schüler war etwas dabei

Auf dem Schulhof war es richtig eng, als die Bläsergruppe und der Schulchor Eltern und Schüler musikalisch begrüßten. Auf die Kinder wartete dann ein abwechslungsreiches Programm mit 20 Spiel- und Bastelangeboten. Ob Schubkarren- und Bobby Car Rennen, balancieren auf der Slack-Line, Trockenski, Kostüm- und Eierlauf oder etwas ruhiger, Papierflieger basteln; für jeden Schüler war etwas dabei.

Ein aufregendes Programm und kulinarische Highlights

Die Theater-AG führte das Stück „Die magische Spieluhr“ auf und Zauberer Michele entführte die Kids in die Welt der geheimnisvollen Magie. Auch um kulinarische Highlights hatten sich die Mitglieder der Klassenpflegschaften gekümmert. So gab es wohlschmeckende Spezialitäten aus allen Ecken der Welt, Getränke mit und ohne Alkohol, Bratwürstchen, Crêpes sowie Kaffee, Torten und Kuchen. Das alles wurde mit der neuen Schulwährung, dem Annotaler, bezahlt. Lange Warteschlangen bildeten sich vor der Popcorn-Maschine und auch beim Kinderschminken mussten die Kids Geduld mitbringen.

Das letzte Sommerfest vor der Umbenennung

Die Schulkleidung und weitere Gegenstände mit dem alten Schullogo gab es, gegen eine kleine Spende, am Stand des Fördervereins, denn mit Beginn des neuen Schuljahres wird aus der KGS Niederkassel dann die Gemeinschaftsgrundschule Niederkassel (GGS).

Logo