Barocke Osterklänge in Niederkassel

Trompeten- und Orgelmusik erklang am Ostermontag in der Pfarrei St. Laurentius

Barocke Osterklänge in Niederkassel

Am Ostermontag fand in der Pfarrei St. Laurentius ein Gottesdienst statt, der von Kaplan Biju Scaria und Diakon Thomas Moormann zelebriert wurde. Musikalisch begleitet wurde er von Seelsorgebereichsmusiker Simon Botschen (Orgel) sowie Solotrompeter Tobias Winkeler. Bereits im zweiten Jahr fanden die Ostergottesdienste in Niederkassel aufgrund der Corona-Pandemie unter besonderen Voraussetzungen und mit eingeschränkter Besucherzahl statt. Eine Einlassgarantie erfolgte nur bei vorheriger Anmeldung inklusive Handdesinfektion, Maskenpflicht und Abstandshaltung. Den Kirchenbesuchern wurden die Bankreihen zugewiesen.

Tobias Winkeler: Begnadeter Musiker aus Bonn-Beuel

Während Simon Botschen den meisten Kirchenbesuchern in der Kath. Pfarreiengemeinschaft Siegmündung unter anderem durch seine Orgelkonzerte bekannt ist, ist Tobias Winkeler aus Bonn-Beuel in hiesigen Kirchen seltener zu hören. Winkeler spielt seit seinem 9. Lebensjahr Trompete und hat sich über seine Lehrer mit der Spieltechnik für barocke Musik vertraut gemacht. 1994 hatte er seinen ersten Fernsehauftritt, unter anderem vor dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl sowie Bundespräsident Richard von Weizäcker.

Unter der musikalischen Gestaltung von Winkeler trugen die beiden Protagonisten mit Werken barocker Komponisten wie Jean-Joseph Mouret, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel zum Feiertagsgottesdienst bei.

Logo