Volleyball: TuS Mondorf gewinnt deutlich gegen TV Baden

Am Samstag musste der TuS Mondorf zum ersten Mal im neuen Jahr auswärts auf Punktejagd gehen. Gegner war der TV Baden, den man mit 3:1 bezwang.

Volleyball: TuS Mondorf gewinnt deutlich gegen TV Baden

Zum ersten Mal im neuen Jahr musste der TuS Mondorf die heimischen Gefilde hinter sich lassen und nach Bremen reisen. Gegner war der TV Baden, den man im Hinspiel deutlich mit 3:0 geschlagen hatte. Nach den letzten beiden knappen Niederlagen hatte man sich auf Seiten des TuS Mondorf vorgenommen, 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Dies gelang mit einer starken und dominanten Leistung.

Insgesamt starke Leistung des gesamten Teams

Vom Anpfiff an spürte man die Dominanz der Jungs von Trainer Vlasakidis. Durch gehörigen Aufschlagdruck, eine solide Block-Abwehr und eine immer besser werdende Annahme setzte man das Heimteam so unter Druck, dass kein geordnetes Aufbauspiel entstehen konnte. Mit starken Angriffen auf jeder Position konnte sich das Team aus Niederkassel einen großen Vorsprung herausarbeiten, der dann in einem 25:12 Satzgewinn gipfelte. Ein Ausrufezeichen war gesetzt.

Doch die Jungs vom TV Baden ließen sich von diesem deutlichen Satzverlust nicht aus der Ruhe bringen. Im zweiten Satz entwickelte sich ein wilder Schlagabtausch. Keines der beiden Teams konnte sich erwähnenswert absetzen. Auf Mondorfer Seite schlichen sich kleine Unkonzentriertheiten ein, die dem Heimteam schlussendlich den Satzgewinn mit 25:23 sicherten.

In der Satzpause holte Trainer Vlasakidis seine Jungs zusammen und betonte nochmal die Schlüsselfaktoren, die zu einem positiven Ergebnis führen sollten. Und er sollte damit recht behalten. Solide Annahme und druckvolle Aufschläge sollten am Ende der Weg zum erfolgreichen Spielgewinn sein.

Im dritten Satz fand Mondorf schnell wieder zur Form des ersten Satzes zurück. Baden fand keine Antwort auf das dominante Spiel des Gastes und musste hilflos zusehen, wie Mondorf Punkt für Punkt davonmarschierte. Am Schluss stand wieder ein deutlicher Satzgewinn mit 25:13.

Schöne Geste zum Schluss

Auch der vierte Satz reihte sich in die Abläufe der Sätze 1 und 3 ein. Für das Teamgefüge gab es noch ein weiteres schönes Highlight: Spieler, die sonst eher weniger Einsatzzeiten verbuchen, konnten sich ein wenig ins Rampenlicht stellen und spielten groß auf. Letztendlich ging der Satz mit 25:11 an Mondorf und der altbekannte Mondorfer Gesang schallte durch die Halle.

„Ein besonderer Dank an den TV Baden für die Gastfreundschaft und die Verpflegung nach dem Spiel. Wir wünschen viel Erfolg für den weiteren Saisonverlauf.“ Den Satz kann man so stehen lassen. Denn nach dem Spiel wurden die Jungs noch mit einem grandiosen Abendessen in der Badener Halle versorgt, ehe sie dann in Richtung Heimat aufbrachen.

Stimmen zum Spiel:

Teammanger Klaus Utke: Das war eine kompakte Teamleistung, wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen, den Gegner über weite Strecken dominiert und die nächsten Punkte für die Tabelle eingesammelt. Nur in Satz 2 haben wir ein wenig zu schwankend gespielt und diesen auch prompt abgegeben. Nächstes Wochenende steht ein Doppelspieltag gegen Bocholt (Samstag) und Frankfurt (Sonntag) an. Dies wird um einiges anstrengender. Daher gilt es in der anstehenden Trainingswoche gut zu arbeiten, um sich optimal auf diese beiden Spiele vorzubereiten.

Mittelblocker Jan Danielowski: Mit viel Druck sowie im Aufschlag als auch im Angriff konnten wir die Sätze 1, 3 und 4 für uns entscheiden. Auch mit der Block-/Feldabwehr konnten wir in den gewonnenen Sätzen zu unseren Gunsten nutzen und uns wichtige Punkte holen. Baden hat sich in Satz 2 ziemlich gewehrt und gekämpft. Wir hingegen waren in Satz 2 eher auf Sparflamme. Im Großen und Ganzen eine sehr gute Teamarbeit von allen Beteiligten.

Logo