16.240 Euro Landeszuschuss für Barrierefreiheit beim ASV Rheidt

Landesprogramm Moderne Sportstätte 2022 ermöglicht Bau eines behindertengerechten Angelsteges am Angelgewässer des Vereins.

16.240 Euro Landeszuschuss für Barrierefreiheit beim ASV Rheidt

Die Landtagsabgeordnete Katharina Gebauer (CDU) teilt mit, dass der Fischschutz-Naturschutz und Angelsportverein Rheidt e. V. (ASV) 16.240 Euro aus dem NRW-Landesprogramm Moderne Sportstätte 2022 erhält. Katharina Gebauer: „Mich freut insbesondere, dass dieses Vorhaben der Barrierefreiheit der Angelsportanlage dient.“ Kristian Reisch, 1. Vorsitzender des ASV Rheidt: „Wir bauen an unserem Angelgewässer bei Uckendorf einen Steg, der auch den älteren Mitgliedern und Rollstuhlfahrern den barrierefreien Zugang zum Angeln ermöglicht.“ Insgesamt kostet das Vorhaben 18.240 Euro. Mathias Jehmlich, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Niederkassel und seine Stellvertreterin Stephanie Schaefer freuen sich, dass das Vorhaben nun an den Start gehen kann.

Neuer Steg für barrierefreies Angeln

Der 1. Vorsitzende des ASV Rheidt, Kristian Reisch: „Wir werden in Eigenleistung einen in Serpentinen verlaufenden Weg von unserem Vereinshaus über die Wiese bis zum Steg anlegen.“ Eine Herausforderung ist seinen Worten nach auch, dass der Bau des Steges im Naturschutzgebiet stattfindet. Die Verankerung darf damit nicht in Beton ausgeführt werden, sondern muss mit speziellen Profilen stattfinden, die in den Boden gerammt werden und wieder entfernbar sind. Zweite Herausforderung: Da sich die Wasserhöhe des Sees verändert, muss der Steg wegen der Rollstuhlfahrer so konstruiert sein, dass er stets waagerecht liegt. Voraussichtlich im August 2022 – zum Brunnenfest des Vereins – soll der Steg fertiggestellt sein, so ASV-Vorsitzender Reisch.

Moderne Sportstätte 2022

Katharina Gebauer freut sich, dass der ASV Rheidt dank des Landes-Zuschusses allen seinen 300 Mitgliedern den Zugang zu seinem Angelgewässer ermöglichen kann. 1926 gegründet, zählt der Angelsportverein Rheidt e. V. zu den ältesten und größten Fischereivereinen des Rhein-Sieg-Kreises.

Das Programm „Moderne Sportstätte 2022“ hat ein Gesamtvolumen von rund 300 Millionen Euro. Die Landesregierung ermöglicht damit vielen Vereinen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie den Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen .

Auch Mathias Jehmlich, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Niederkassel freut sich sehr über die Spende: „Meine Stellvertreterin Stephanie Schaefer und ich begrüßen sehr, dass das lange vorbereitete Projekt nun mit Unterstützung des Landes NRW an den Start gehen kann. Es ermöglicht gerade auch älteren Menschen, diesen Sport in freier Natur auszuüben. Aus eigener Kraft wäre das für den Verein so nicht umsetzbar gewesen.“

Logo