Meilenstein für die Stadtbahn Niederkassel: Förderbescheid in Höhe von 5,2 Millionen Euro erhalten (mit Video)

Das Stadtbahnprojekt Bonn – Niederkassel – Köln wurde Anfang letzten Jahres per Beschluss aufgenommen. Für die nächsten Planungsschritte erhielt das Projekt vom Land NRW nun einen Zuwendungsbescheid über rund 5,2 Millionen Euro.

Meilenstein für die Stadtbahn Niederkassel: Förderbescheid in Höhe von 5,2 Millionen Euro erhalten (mit Video)

In Höhe des Mondorfer Johanneshofs, dort wo früher direkt am Gleisbett ein Güterbahnhof stand, trafen sich am Donnerstag, den 12.01.2023 Politiker und Entscheider, um ein für Niederkassel wegweisendes Projekt auf die Schiene zu bringen.

Übergabe des Förderbescheids

Gespannt wartete Niederkassels Bürgermeister Stephan Vehreschild gemeinsam mit Katja Dörner (Bonner Oberbürgermeisterin), Alexander Biber (Bürgermeister der Stadt Troisdorf), Sebastian Schuster (Landrat des Rhein-Sieg-Kreises), Ascan Egerer (Beigeordneter für Mobilität der Stadt Köln) und Norbert Reinkober (Geschäftsführer go.Rheinland) auf die Ankunft von NRW Umwelt- und Verkehrsminister Oliver Krischer.

Der Minister kam zwar mit leichter Verspätung, hatte dafür aber einen Förderbescheid über 5,2 Millionen Euro im Gepäck. Dieses Geld ist für die Durchführung der Planung des Stadtbahnprojektes Bonn – Niederkassel – Köln bis zur Leistungsphase IV gedacht und wird vom Land NRW aus Mitteln des Förderprogramms „FöRi-Planungsvorrat“ unterstützt.

Stadtbahnprojekt Bonn – Niederkassel – Köln

Das Projekt umfasst die Schaffung einer rechtsrheinischen Stadtbahnverbindung zwischen Köln und Bonn nach dem Vorbild der linksrheinischen Linien 16 und 18 (Rheinufer- und Vorgebirgsbahn). Die von der Stadtbahn von Nord nach Süd zu durchquerende Stadt Niederkassel ist aktuell die größte Stadt im Verkehrsverbund Rhein-Sieg ohne Bahnanschluss. Innerhalb von Niederkassel soll die Stadtbahn die bestehende Eisenbahnstrecke der RSVG benutzen, die dafür ausgebaut wird. Beteiligt an dem Projekt sind der Rhein-Sieg-Kreis mit den kreisangehörigen Städten Niederkassel und Troisdorf, die Stadt Köln und die Bundesstadt Bonn.

Statements

Bürgermeister Stephan Vehreschild begrüßte bei widrigen Wetterbedingungen die Gäste und sagte u.a.: „Die Stadtbahn ist ein mit nichts zu vergleichender Schritt in Bezug auf Mobilität und ökologischer Verkehrsentwicklung. Die offensichtliche Zustimmung in der gesamten Bevölkerung und Politik zeigt, wie sehnlichst auf die Stadtbahn gewartet wird. Wir müssen Dampf auf den Kessel bekommen und die Schienen vorbereiten“, so der Bürgermeister.

„Der ÖPNV ist für die Landesregierung ein Baustein der Mobilität der Zukunft. Nur durch mehr solcher regionalen Vorhaben überzeugen wir die Menschen, ihr Auto ohne Komforteinbußen stehen zu lassen und auf die Bahn umzusteigen. Der Schienenausbau ist ein zentraler Baustein für den Klimaschutz – deshalb will die Landesregierung den ÖPNV deutlich stärken“, so der Grüne Umwelt- und Verkehrsminister Krischer, bevor er den Förderbescheid an Landrat Sebastian Schuster übergab.

Dazu sagte Schuster: „Gemeinsam lässt sich viel bewegen! Ich freue mich über den Förderbescheid und verbinde damit den Wunsch, dass alle heute hier Anwesenden dieses wichtige Projekt – wofür wir einen langen Atem brauchen – immer unterstützen werden! Die Stadtbahnlinie 17 ist ein Meilenstein für nachhaltige Mobilität und den Klimaschutz“.

Viel Lob und Unterstützung für das Projekt kam auch von Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner: „Das Stadtbahnprojekt hat eine große Bedeutung für die Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs in der Region. Die finanzielle Förderung durch die Landesregierung unterstützt uns in unserem Vorhaben. Dadurch können wir 60.000 Menschen in der Region eine direkte und attraktive Schienenverbindung nach Köln und Bonn ermöglichen. Ich freue mich, dass wir zusammen mit allen beteiligten Partnern mit diesem Projekt einen weiteren wichtigen Baustein der Mobilitätswende umsetzen können.“

Erste Bahn soll in 10 Jahren fahren

Auch wenn das Stadtbahnprojekt viele Unterstützer hat, so wird es doch noch lange dauern, bis die erste Stadtbahn die Bürger nach Köln oder Bonn befördert. Unter anderem müsste eine Brücke über den Rhein bei Langel gebaut werden und ob die über 40 Jahre alte Siegbrücke bei Bergheim noch den erhöhten Anforderungen entspricht, ist noch nicht geklärt. Derzeit geht man davon aus, dass die erste Bahn in 10 Jahren auf das Gleis gesetzt wird.

Video

Logo