Musik gegen Mobbing - „Single by Sunday“ rockte in Mondorf

Die schottische Band „Single by Sunday“ kämpft mit ihren Pop-Punk Songs gegen Mobbing. Nicht nur die Songtexte behandeln das Thema Mobbing und Diskriminierung. Die Musiker sprechen mit den Schülern auch über Erfahrungen.

Musik gegen Mobbing - „Single by Sunday“ rockte in Mondorf

Die vier Musiker rockten über zwei Stunden in der Aula der Alfred-Delp-Realschule für alle Schüler der 7. bis 9. Klassen. „Als Schule ohne Rassismus passt dieser Auftritt zu unserem Konzept und wir freuen uns sehr darüber.“ erklärte Nicole Schulze als Schulleiterin. Bezahlt wurde die Veranstaltung vom Förderverein, sodass für die Schüler keine Kosten entstanden.

Es ging aber nicht nur um coole Musik. Die Musiker suchten auch den Erfahrungsaustausch mit den Schülern. „Was tut ihr, um eure Daten zu schützen? Sind eure Accounts privat?“ so gingen sie das Thema an. Zwei traurige Geschichten sollten klar machen, dass Worte und Taten einen großen Effekt haben können; und das in allen Altersgruppen: "Wir finden es extrem wichtig, dass Leute verstehen welchen Einfluss Mobbing auf das Leben von Menschen hat; nicht nur bei Jüngeren sondern auch bei Erwachsenen. Es ist einfach unfair, nicht besonders schlau und unnötig." Josh erklärte den Schülern sein Vorgehen mit solchen Menschen, die Hasskommentare schreiben, denn die Band hat natürlich auch einige Hater.

„Single by Sunday“ sind zum ersten Mal mit ihrem Programm in Deutschland und besuchen über 15 Schulen und Jugendzentren im Raum Köln, Bergisches und Oberbergisches Land, Ruhrgebiet, Münsterland und Umgebung. Nach ihrem Auftritt in Mondorf besuchten sie eine Schule in Much.

Logo