Fruchtallee Niederkassel wird verwirklicht

Der Frühling steht vor der Tür und das heißt: Es ist Zeit die Fruchtallee in Niederkassel in die Realität umzusetzen. Macht mit bei der Pflanz-Aktion!

Fruchtallee Niederkassel wird verwirklicht

Dank des erfolgreichen Niederkasseler Adventsabends, der großartigen Idee des Schäl Sick Orchestras und deren großzügiger Spende kann das Projekt „Fruchtallee“ verwirklicht werden. Am 28. März 2020 ist es soweit, die Fruchtallee wird Realität. Die Stadt Niederkassel lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam mit dem Umweltamt die Bäume zu pflanzen. Der Beginn der Aktion ist für 11:00 Uhr geplant. Bei Interesse wird um kurze Anmeldung (Tel.: 02208/9466-813 oder E-Mail Umweltamt@niederkassel.de) bis zum 20.03.2020 gebeten.

Hintergrundinfos:

Auf einer Fläche zwischen Niederkassel und Rheidt, die von den städtischen Wasserwerken Niederkassel zur Verfügung gestellt wurde, werden verschiedene Obstbäume und -sträucher gepflanzt. Das Obst kann dann von den Bürgern selbst gepflückt, gegessen und genutzt werden. Neben Apfel-, Kirsch- und Pflaumenbäumen sollen auch Maulbeeren, Stachelbeeren, Jostabeeren und Felsenbirnen wachsen. Die Allee wird entlang eines Wirtschaftsweges entstehen, der die Straße „Am Rheindamm“ und den Weg auf dem Hochwasserschutzdeich verbindet. Die Allee kann dann für Spaziergänge, Schulausflüge und vieles mehr genutzt werden. Das gemeinsame Erleben und Pflegen der Allee soll für alle Bürger im Vordergrund stehen.

Aber nicht nur die Bürger sondern auch die Umwelt profitiert von unserer Allee. Das Mikro- und Kleinklima wird verbessert und es werden wertvolle Lebensräume geschaffen. Die verschiedenen Gehölze haben auch verschiedene Zeitpunkte der Blüte, was den Insekten zugutekommt. Auch die Tierwelt gewinnt ein Nahrungshabitat.

Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiter des Umweltamts zur Verfügung: Tel.: 02208/9466-813 oder E-Mail Umweltamt@niederkassel.de .

Logo