Eltern-Infoabend mit wenigen Zuhörern

Der Eltern-Lehrer-Schüler-Arbeitskreis der Alfred-Delp-Realschule hatte zu einem kostenlosen Infoabend eingeladen.

Eltern-Infoabend mit wenigen Zuhörern

Der Referent Hanno Lenz, Gründer der „Initiative Schutzraum – Medienkompetenz im Internet“, sprach vor weniger als 30 Eltern zum Thema Medienkonsum. Obwohl für diese Veranstaltung in der Zeitung, dem Radio und über Schüler geworben wurde, schienen sich viele Eltern nicht angesprochen zu fühlen.

Nach der Begrüßung durch Nicole Schulze stellte sich der ausgebildete Coach vor. Mit 50 Jahren und Vater von zwei Jungen im Teenageralter kennt Hanno Lenz die Erziehungsfragen und Unsicherheiten rund um das Internet.

Um die Kompetenzen der Zuhörer besser einzuschätzen gingen die ersten Fragen ans Publikum:

Wer ist bei Facebook, wer bei Instagram oder Snapchat? Was ist ein Hashtag, welche Youtuber kennen Sie?

Hanno Lenz schilderte sein Familienleben auf sehr bildhafte Weise. Da läuft der Sohn nur noch mit Headset durch das Haus, dies braucht er bei Teamspeak. Dann wird der Antrag gestellt nicht mehr am gemeinsamen Abendessen teilnehmen zu müssen. Abgelehnt!

Wichtig ist dem Coach, dass er seine Kinder versteht, erkennt, wie sie ticken. Er möchte im Dialog bleiben.

Nach dieser längeren Einführung ging es dann an die angekündigten Themen: Gefahren des Internets, Computerspiele und Suchtgefahren, Chatten und soziale Netzwerke – Instagram & Co, Cybermobbing, Regeln und Vereinbarungen zum Medienkonsum, Rechtliche Hinweise und Hilfsangebote.

Logo