Autorin aus Lülsdorf veröffentlicht ihr 1. Buch

Ursula Schaefer hat zusammen mit dem Bonner Autor Gerald Eichenauer ihr erstes Buch veröffentlicht. machPuls verrät euch wer die Autorin ist und worum es in dem Buch geht.

Autorin aus Lülsdorf veröffentlicht ihr 1. Buch

Ursula Schaefer hat schon immer gerne geschrieben, doch oft fehlte die Zeit. Vor sechs Jahren hat die gelernte Sekretärin dann eine wichtige Entscheidung getroffen und zur Schreibarbeit im Homeoffice gewechselt. Seitdem kann die 50-Jährige ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ihre Inspiration und auch der Lesestoff stammen oft aus dem Alltag. In Kurzgeschichten, Novellen und Satiren werden alltägliche Beobachtungen und persönliche Erlebnisse zu Papier gebracht, ein wenig verändert und poliert. Der Fokus liegt meist auf Personen. Es gibt weniger Plot, aber dafür detailliertere Persönlichkeitsschilderungen. Es geht um das Leben und das Empfinden. Wer jetzt neugierig ist und selbst einmal eine Kurzgeschichte der gebürtigen Lülsdorferin lesen will, der hat Glück, denn Ursula Schaefer hat vor Kurzem ihr erstes Buch, gemeinsam mit dem Bonner Autor Gerald Eichenauer, veröffentlicht. „Hätten Sie Schlimmeres erwartet?“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten und Satiren, die in verschiedene Kategorien eingeteilt sind. „Skurriles“, „Beziehungen“, „Berufung“ und „Damals“ sind nur ein paar der Rubriken. „Das ist auch das Schöne an Kurzgeschichten. Man kann mit ihnen Schönes sowie Ernstes ausdrücken, Skurriles sowie Lustiges. Sie können zwar kurz sein, doch bringen in verdichteter Form viel rüber. Es gibt kein Geschnörkel, sondern nur den Moment“, erklärt Ursula Schaefer. „Eine Kurzgeschichte ist ein bisschen wie eine Fotografie - Eine Abbildung eines kurzen Moments“, ergänzt Gerald Eichenauer, der zweite Autor des Buchs und Gründer des Gegenwelten Verlags, in dem das Buch erschienen ist.

Der 66-Jährige schreibt seit 8 Jahren. Auch er wird oft durch alltägliche Situationen und seine Mitmenschen inspiriert. Vor zwei Jahren schrieb der Bonner sein erstes Buch und musste erleben, wie schwierig es ist als „Neuer“ verlegt zu werden. Nach der Veröffentlichung seines ersten Buchs „Vakanzentänzer“ stand für ihn fest: er möchte einen Verlag gründen, der nicht-bekannten, aber talentierten Schreibern, die vor allem aus der Umgebung Bonn/Rhein-Sieg kommen, eine Chance gibt. So entstand der Gegenwelten Verlag, in dem dann auch „Hätten Sie Schlimmeres erwartet?“ erschienen ist.

Gerald Eichenauer und Ursula Schaefer haben sich vor circa 6 Jahren in einer Schreibgruppe kennengelernt und schnell bemerkt, dass ihre Interessen ähnlich sind. Auch wenn sich ihre Schreibstile unterscheiden, haben sich die beiden immer gut ergänzt und so schließlich entschieden, eine gemeinsame Sammlung ihrer Kurzgeschichten und Satiren herauszubringen.

Das Buch ist ab sofort erhältlich. Ein Ansichtsexemplar liegt auch in der Stadtbücherei Niederkassel aus.

Logo