Lebendige Geschichten: „Bookshop“ feiert Weltpremiere im GOP Bonn

„Bookshop“ ist eine Liebeserklärung an das Lesen und an den magischen Ort, der die Geschichten dieser Welt bündelt: den Buchladen

Lebendige Geschichten: „Bookshop“ feiert Weltpremiere im GOP Bonn

„Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele“ soll der römische Politiker und Philosoph Cicero gesagt haben. Geht man danach, besitzt wohl kaum ein Raum mehr Seele als ein gut gefüllter Buchladen. Und an diesen Ort werden die Zuschauer der Show „Bookshop“ entführt, die am Freitag im Bonner GOP Weltpremiere feierte.

Reise in die magische Welt der Bücher

Im „Bookshop“ treffen wir auf Fräulein Sonntag (Amélie Demay) und ihren leicht schusseligen Gehilfen, der weit lieber in der Ecke liegt und liest, als beim Befüllen der Regale zu helfen. Und schnell wird deutlich: In diesem Buchladen geht nicht alles mit rechten Dingen zu. Die Stehlampe in der Ecke beispielsweise hat ihren ganz eigenen Kopf und wer in diesem Geschäft ein Buch öffnet, kann damit rechnen, dass die Geschichten lebendig werden und schon bald die der Fantasie entsprungenen Figuren den Raum erfüllen.

Doch natürlich kommt auch die Artistik nicht zu kurz: So begegnen sich Romeo und Julia in einer eleganten Partnerakrobatik zu feurigen Tangoklängen. Und so wird aus der jungen Zuhörerin Momo eine Jongleurin mit der Zeit und die Grauen Herren (natürlich mit der obligatorischen Zigarre im Mundwinkel) rasen mit Segways über die Bühne.

Die Show besticht durch starke Charaktere, ein liebevolles Bühnenbild und ästhetische Showeinlagen. Doch auch der Humor kommt nicht zu kurz. Hierfür sorgt in besonderer Weise der leicht wunderliche Mr. Robinson, Vertreter von Zauberartikeln, der dem Buchladen und Mademoiselle Sonntag regelmäßig Besuche abstattet.

TriOle: außergewöhnliche und abwechslungsreiche Livemusik

Ein weiteres Highlight der Show ist die facettenreiche und einzigartige Livemusik der Band „TriOle“, bekannt aus dem Cirque Bouffon aus Köln, rund um den Kontrabassisten und Gitarristen Sergej Sweschinski. Mal beschwingt, mal melancholisch, mal spannungsgeladen - die Musik verwebt sich mit dem Geschehen auf der Bühne und verleiht der Show einen ganz besonderen Zauber.

Infos zur Show

Die Vorstellungen von „Bookshop“ finden bis zum 6. März immer Mittwoch und Donnerstag um 20 Uhr, Freitag und Samstag um 18 Uhr und 21 Uhr und Sonntag um 14 Uhr und 18 Uhr statt. Tickets gibt es unter 0228/ 4224141 oder im Internet unter www.variete.de/bonn. Eintrittskarten sind ab 39 Euro erhältlich. Wie gewohnt, gibt es auch diesmal wieder die Möglichkeit, ein 3-Gänge-Menü vor der Show für 22,50 Euro pro Person hinzuzubuchen.

Logo