Nach 3 Jahren: Langeler feierten wieder ein löstiges Wiesenfest

Nach der Corona Pause fand das traditionelle Wiesenfest der KG Löstige Langeler diese Jahr bereits vom 24. bis 26. Juni auf dem Festplatz am Langeler Lido statt. Alt und Jung feierten ausgelassen zusammen.

Nach 3 Jahren: Langeler feierten wieder ein löstiges Wiesenfest

Am Freitag, den 24. Juni 2022 gegen 18:00 trafen sich die Langeler Ortsvereine im Biergarten der Alten Schmiede. Nach einem heftigen, aber kurzen Regenguss marschierte man dann gemeinsam mit dem Spielmannszug der FFW durchs Dorf in Richtung Wiesenfest. Angekommen, übernahm der Porzer Prinz Markus II den Fassanstich und eröffnete damit das Wiesenfest offiziell.

„Was für eine Freude, endlich wieder mit seinen Freunden auf unserem Platz zu stehen.“ so Präsident der KG Tom Pfeiffer „Da ist das Wetter doch ganz egal, solange wir glücklich zusammen feiern können.“

Im Anschluss wurde es sportlich, Präsident Tom Pfeiffer und der Trainer des TUS Langel, Alan Altrock, stellen die Fußballmannschaften beider Vereine vor und luden zur Autogrammstunde auf der Bühne ein. Die Karten wurden den Mannschaften aus den Händen gerissen. Den Rest des Abend unterhielt DJ Holger mit 90 Jahre Musik den Wiesenfestplatz.

Das große Programm am Samstag

Der Samstag (25.Juni) startete für die jungen und junggeblieben Gäste ab 13:00 Uhr mit einem Kinderfest. Neben Hüpfburg und Kinderschminken beteiligten sich auch wieder die Langeler Ritter mit einigen Spielen beim Fest. Bestaunen konnte man auch ein Feuerwehrauto die Löschgruppe der FFW Porz-Langel. Zur Unterhaltung der Kinder traten die Tanzgruppen der Blau-Weisse Funken Wahn, der Große Porzer KG Rot-Weiß sowie der Wahner-Wibbelstetze auf.

Das Abendprogramm startet um 17:00 Uhr mit Bingo und Live-Musik. Das Duo Gabi und Peter (Just 2 of us), auch Mitglieder der KG, läuteten abwechselnd mit dem Bingo-Spiel den Abend ein. Ab 19:30 Uhr besuchten „Palaver“ und „Chanterella“ den Langeler Lido und legten den Grundstein für eine lange Partynacht.

Gewählt wurde auch, nämlich die Wiesenkönigin. Die glückliche Gewinnerin ist Kerstin Mayntz, sie wird u.a. die KG auf dem Festwagen bei Rosensonntagszug begleiten.

68 Jahre lang küren wir nun die Wiesenkönigin mit ein paar Ausnahmen. Die Stimmen im Dorf werden lauter, dass es doch auch mal einen Wiesenkönig geben soll.“ berichtete Zugleiter Daniel Weber „Mal schauen was die Zukunft so mit sich bringt. Wir wollen schließlich zeitgemäß sein“

Tolles Finale am letzten Tag

Der finale Festtag wurde mit einem Frühschoppen und einem Gottesdienst mit Pfarrer Rolf Theobold eröffnet. Danach spielte erstmalig die „Hot Jazz GmbH“ zum Spätschoppen auf und unterhielten den Lido mit Dixieland, Blues- und Swing-Sounds. Das abschließende Highlight des Wiesenfestes war die „Schlacht um Langel“. Zum ersten Mal traten 5er Teams zu einem Wettkampf um einen Wanderpokal an. Sieger wurde verdient das Team von Blau-Gelb Niederkassel, die den Pokal im Oktober bei der Langeler Kirmes verteidigen müssen.

Zum Abschluss zog Vorsitzende Marion Neumann ein kurzes Resümee „Wir haben die drei Jahre Corona Pause gemerkt, es dauerte alles ein wenig länger als sonst. Aber spätestens am Samstag lief alles wieder gewohnt“. Ihr Stellvertreter Horst Fischer bedankte sich, „ Ohne die Unterstützung der Mitglieder und der befreundeten Vereinen wäre das Wiesenfest nicht so erfolgreich geworden“

Wer mehr über die Löstige Langeler wissen möchte, schaut bitte auf www.kg-loestige-langeler.de vorbei.

Logo