Beachvolleyball: 1. Platz für den TuS Mondorf

Nico Wegner und Fabian Kaiser sind die neuen Westdeutschen Meister im Beachvolleyball

Beachvolleyball: 1. Platz für den TuS Mondorf

Fabian Kaiser macht seinem Namen alle Ehre. Der Außenangreifer des TuS Mondorf hat gemeinsam mit seinem Teamkollegen Nico Wegner die Krone des Volleyballs in Nordrhein-Westphalen erobert. Die zweite Saison in Folge dominieren die beiden 26-Jährigen die Beachszene im Westdeutschen-Volleyball-Verband. Nachdem ihnen im Jahr 2020 noch die Nervosität einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, gelang ihnen nun der große Coup.

Während der Saison sammeln die Beach-Volleyball-Duos auf einer Turnierserie Punkte. Die 16 besten Teams der Rangliste des Landesverbandes spielen dann in einem Finalturnier ihren Meister aus. Die Dominanz der diesjährigen Meister Kaiser/Wegner spiegelt sich auch in der Tabelle wider: Fast doppelt so viele Punkte wie die Ranglistenzweiten haben sie auf ihrem Konto gesammelt.

Und was sagen die Gewinner?

Nico Wegner: „Nachdem wir nur knapp die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften verpasst hatten, wollten wir bei den Westdeutschen Meisterschaften unbedingt die Nerven behalten“.

„Es ist eine Sache im Laufe einer Saison die Rangliste anzuführen, aber beim Finalturnier auf den Punkt da zu sein, davor hatte ich schon ein bisschen Bammel. Zum Glück hatten wir viele Freunde und unsere Familien dabei, das hat uns echt den Rücken gestärkt“, so ein überglücklicher Fabian Kaiser.

Doch nicht nur die neuen Titelträger haben die Bundesliga-Volleyballer vom TuS Mondorf bei den Meisterschaften in Düren vertreten. Miguel Reuss darf sich wohl Sieger der Herzen des Turniers nennen lassen. Mit dem jüngsten Spieler des Turniers, Leo Bernsmann, an seiner Seite spielte er sich in einen Rausch und zog überraschend ins Halbfinale ein. „Hätte man mir am Freitag gesagt, dass wir hier den Vierten Platz holen, wäre ich vor Freude umgefallen! Das hat einfach mega Bock gemacht hier und ich freue mich schon auf kommende Saison!“ verkündet der Mittelblocker des Bundesligaclubs aus Niederkassel.

Lukas Kopfer und Tim Kreuzer komplettieren mit einem 9. Platz die Beach-Volleyball-Delegation aus Mondorf dieses Wochenende. Ihr Teammanager Klaus Utke ist vollends zufrieden: „Aus Sicht des Trainers ist es natürlich gut, dass sich die Jungs im Sommer fit halten. Ich freue mich aber auch, dass wir so ganzjährig unseren Fans und Sponsoren sportliche Erfolge präsentieren können, egal auf welchem Untergrund.“

Die Volleyballsaison geht wieder los

Mittlerweile sind alle Spieler wieder komplett im Mannschaftstraining zurück und bereiten sich auf das erste Heimspiel gegen den Kieler TV am 11. September um 19 Uhr in der Hardtberghalle in Bonn vor. Die Spiele werden dieses Jahr live auf Sportdeutschland.tv übertragen.

Logo