In Planung: Bevölkerungsschutzzentrum für Niederkassel

Für einen Krisenfall wird in Niederkassel ein Bevölkerungsschutzzentrum mit einem Trinkwassernotbrunnen sowie Notstrom geplant. Das Zentrum wird gemeinsam mit dem Neubau der Gesamtschule am Schulzentrum Nord gebaut. Der Bund unterstützt das Projekt.

In Planung: Bevölkerungsschutzzentrum für Niederkassel

Die Stadt Niederkassel plant die Einrichtung eines Bevölkerungsschutzzentrums. Dies soll im Zusammenhang mit dem Neubau der Gesamtschule am Schulzentrum Nord realisiert werden. Für die Versorgung mit Trinkwasser soll ein Trinkwassernotbrunnen errichtet werden, der im Krisenfall eine Notversorgung mit Trinkwasser sicherstellt. Ebenfalls soll ein Teil des Neubaus mit Notstrom versorgt werden. Hierfür ist die Anschaffung eines Notstromaggregates, welches auch den Trinkwassernotbrunnen in Betrieb hält, notwendig.

Auf die Frage von Frieder Reusch (SPD), was denn mit dem Bürgern im Süden sei, sagte der Beigeordnete Carsten Walbröhl, dass die Einrichtung für alle Bürger der Stadt gedacht sei. So hätten sich die baulichen Maßnahmen am Schulzentrum zum Bau angeboten. Sollte im Süden eine ähnliche Baumaßnahme stattfinden, würde auch dort gebaut werden.

Der Bund bezuschusst das Projekt, welches nach derzeitigem Stand circa 1,34 Millionen Euro kosten wird.

Logo