Ukrainisch-Deutsch Sprachmittelnde für Vereine, Einrichtungen und Initiativen: Jetzt Antrag stellen

Dank des enormen Engagements der Menschen im Rhein-Sieg-Kreis konnte das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises einen Pool an Ukrainisch und Russisch sprechenden Sprachmittlerinnen und Sprachmittlern aufbauen. Diese stehen jetzt bereit.

Ukrainisch-Deutsch Sprachmittelnde für Vereine, Einrichtungen und Initiativen: Jetzt Antrag stellen

Das Angebot von Ukrainisch-Deutsch Sprachmittelnden können öffentliche und gemeinnützige Einrichtungen und Behörden kostenfrei nutzen. Die Sprachmittelnden können beispielsweise bei Behördengängen, Beratungsgesprächen, Elternabenden oder einfachen schriftlichen Übersetzungsarbeiten genutzt werden. Ausgeschlossen sind allerdings Termine im Gesundheitsbereich oder diagnostischen Verfahren sowie rechtsverbindliche Sachverhalte. Ein Rechtsanspruch auf diese Leistung besteht nicht. Privatpersonen können keine Sprachmittelnden anfragen – hier kann die örtliche Flüchtlingshilfe gegebenenfalls vermitteln.

Antrag frühzeitig stellen

Für die Organisation des Einsatzes von Sprachmittelnden ist grundsätzlich eine Vorlaufzeit von einigen Tagen notwendig. Aus dem Grund sollten sich Interessierte spätestens eine Woche vor dem gewünschten Termin an das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises wenden. Ein entsprechendes Antragsformular gibt es auf rhein-sieg-kreis.de/sprachmittler. Dieses sollte dann ausgefüllt an integration@rhein-sieg-kreis.de gemailt werden. Etwaige Fragen beantwortet auch Agnieszka Warias telefonisch unter 02241-13 2391 oder 0175-3453938.

Logo