Rhein-Sieg-Kreis: ehrenamtliche Sprachmittler und Sprachmittlerinnen für Ukrainisch und Russisch gesucht

Das Kriegsgeschehen in der Ukraine zwingt viele Menschen, ihre Heimat zu verlassen. Viele Flüchtlinge sind bereits vor Ort oder erreichen bald den Rhein-Sieg-Kreis.

Rhein-Sieg-Kreis: ehrenamtliche Sprachmittler und Sprachmittlerinnen für Ukrainisch und Russisch gesucht

Deswegen sucht das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Rhein-Sieg-Kreises ab sofort ehrenamtliche Sprachmittler und Sprachmittlerinnen für Ukrainisch und Russisch. Die Freiwilligen sollen die geflüchteten Menschen aus der Ukraine sprachlich unterstützen.

Folgende Anforderungen müssen die Ehrenamtlichen mitbringen: Sie…

  • besitzen eine Arbeitserlaubnis

  • sprechen Ukrainisch oder Russisch

  • beherrschen die deutsche Sprache (B2 Niveau)

  • haben Interesse, geflüchtete und neuzugewanderte Menschen bei Gesprächen zu unterstützen

  • besitzen ein polizeiliches Führungszeugnis

  • sind volljährig

Das Kommunale Integrationszentrum bietet…

  • eine Aufwands- und Fahrtkostenentschädigung

  • regelmäßige kostenlose Qualifizierungsmaßnahmen und Informationstage zu verschiedenen Themen, wie z.B.:

  • Einführung in die professionelle Sprachmittlung

  • interkulturelle Kommunikation und Konfliktmanagement

  • Chancen und Grenzen im Ehrenamt

  • eine Bescheinigung über Ihr ehrenamtliches Engagement

Das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises ist vonseiten des Landes NRW stark eingebunden in die Bewältigung dieser humanitären Ausnahmesituation. Die Mitarbeitenden des KI stehen in engem Kontakt mit den Kreis-Kommunen und beraten die dortigen Stellen bei der Betreuung der geflüchteten Menschen.

Kontakt

Agnieszka Warias

Telefon: 02241 13-2391

Mobil-Telefon: 0175-3453938

E-Mail: integration@rhein-sieg-kreis.de

Logo