Klimaschutz in Niederkassel aktiv mitgestalten: mit der Online-Ideenkarte

Eine von der Stadt bereitgestellte interaktive Ideenkarte bietet Niederkasselern die Möglichkeit, ihre Ideen und Wünsche zum Thema Klimaschutz vor Ort einzubringen.

Klimaschutz in Niederkassel aktiv mitgestalten: mit der Online-Ideenkarte

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können jegliche Vorschläge in der online verfügbaren Karte örtlich markieren und visualisieren.

Ausbau der Radwege und des ÖPNVs, mehr Stadtbegrünung oder Photovoltaik-Anlagen auf Niederkasseler Dächern? Die Maßnahmen und Ideen für Klimaschutz sind vielfältig! Das sieht auch die Stadt Niederkassel so und möchte ihren Bürgern daher die Möglichkeit geben,sich aktiv zu engagieren und in den Dialog mit den Verantwortlichen zu treten – schließlich kennt niemand die Stadt so gut wie die Bewohner selbst!

Ideen online teilen: So funktioniert‘s

Auf der Online-Ideenkarte der Stadt Niederkassel können die Niederkasseler ihre Ideen zum Thema Klimaschutz schnell und unkompliziert posten – dadurch möchte die Stadt möglichst viele Bürger erreichen. Teilnehmen kann jeder, wann und wo er/sie möchte – einzige Voraussetzung ist ein Smartphone oder ein PC mit Internetzugang. Mithilfe von Punkten und Linien können Teilnehmende Ideen auf der Karte visualisieren und konkretisieren. Das Ganze findet entweder anonym oder unter Angabe des Vornamens statt.

Praktisches Tool, das zeigt, worauf es ankommt

Dabei können sie ihre Vorschläge einem bestimmten Thema zuordnen: zum Beispiel Energie, Mobilität oder Anpassung an den Klimawandel. Außerdem ist die Ideenkarte interaktiv aufgebaut: Niederkasseler können gegenseitig Ihre Vorschläge bewerten, wodurch die besten, beziehungsweise beliebtesten Ideen hervorgehoben werden. Dadurch zeigt sich, was sich die Bürger wünschen und an welchen Punkten die Stadt in Sachen Klimaschutz anknüpfen kann. Derzeit finden außerdem weitere Gesprächsrunden der Stadt mit Politik, Verwaltung und Expertinnen und Experten statt. Auch hier werden Maßnahmenvorschläge gesammelt. Künftig werden sich die Plattformbetreiber alle Ideen ansehen, sortieren und priorisieren – sodass genau die Maßnahmen in das Klimaschutzkonzept einfließen können, die umsetzbar sind und eine möglichst große Wirkung entfalten.

Link zur Ideenkarte: https://www.ideenkarte.de/niederkassel/

„Die letzten Jahre haben gezeigt, dass das Thema Klimaschutz besonders für die junge Generation einen hohen Stellenwert hat. Daher hoffe ich, dass viele junge Menschen die interaktive Karte nutzen. Ich bin mir sicher, dass viele kreative Ideen für konkrete Projekte und Klimaschutz Maßnahmen in Niederkassel dabei herauskommen“. - Ronja Volles, Klimaschutzmanagerin der Stadt Niederkassel.

Erveröffentlichung im machPuls-Magazin 03_2021

Logo